142 Weihnachtspäckchen aus Stadtschule für Kinder in Not

Gewinner ausgelost nach „Rätselhaften Spaziergängen“
23. November 2021
8000 Euro für Kunstprojekt im Kinder- und Jugendhilfezentrum Waldfrieden
23. November 2021

142 Weihnachtspäckchen aus Stadtschule für Kinder in Not

BUTZBACH. Auch in diesem Jahr steuern Stadtschüler wieder Weihnachtspäckchen zum „Projekt 200 Plus“ bei. Foto: mit

Beteiligung in Butzbach an Aktion Kinderzukunft im „Projekt 200 Plus“ 

BUTZBACH (mit). Auch dieses Jahr beteiligte sich die Grundschule der Stadtschule Butzbach an der „Aktion Kinderzukunft“ mit ihrem „Projekt 200 Plus“ in Kooperation mit Sponsoren.  

Fleißig wurden wieder Päckchen gepackt und in der Schule gesammelt. Dieses Jahr wurden 142 Päckchen von den Kindern der Klasse 4c mit ihrer Klassenlehrerin Beate Simon verladen. Aufgrund der Pandemie durfte erneut nur eine Klasse beim Übergeben der Päckchen helfen. Michael Noe und sein Mitarbeiter Sladjan Usic vom Rewe-Markt Butzbach hatten alle Hände voll zu tun, um alles im Auto zu verstauen. Zunächst werden alle Weihnachtsgeschenke bei Rewe gesammelt, danach gehen sie an Kinderheime in Rumänien, Slowenien und Bulgarien. 

Damaris Feldenz, Mutter einer Schülerin im vierten Schuljahr, hatte gemeinsam mit der Grundschulleiterin Nathalie Reis für den reibungslosen Ablauf gesorgt. Feldenz hat bereits zum fünften Mal für die Kontakte gesorgt und in diesen fünf Jahren sind insgesamt 712 Weihnachtspäckchen allein von der Stadtschule Butzbach an die „Aktion Kinderzukunft“ gegangen. Bereits jetzt haben Feldenz und Noe ihre Hilfe für die Aktion auch in der nächsten Vorweihnachtszeit zugesagt.

Comments are closed.