26-jähriger Licher in Südafrika vermisst

Start ins Jahr mit einigen Neuerungen 
16. Januar 2019
„Gib dem Text eine Chance, zu wachsen“
16. Januar 2019

26-jähriger Licher in Südafrika vermisst

LICH (ga). Seit September des vergangenen Jahres wird ein 26-jähriger Student aus Lich in Südafrika vermisst. Der Pressesprecher des Polizeipräsidiums Gießen, Jörg
Reinemer, bestätigte einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung. 

Zuletzt gesehen wurde der junge Urlauber laut südafrikanischen Medien am 15. September in der Gegend von Plettenberg Bay, rund 600 Kilometer östlich von Kapstadt am Indischen Ozean gelegen. Dort hatte er eine Unterkunft im „Tsitsikamma Sunrise. Caravan Park“ gebucht, wo nach seinem Verschwinden sein Handy, Reisepass und Gepäck gefunden wurden. Der Inhaber des Caravan Parks hatte den Studenten am 17. September bei den südafrikanischen Behörden als vermisst gemeldet. 

Wie Reinemer erklärte, hatten die Angehörigen des Lichers zunächst versucht, Kontakt zu ihm aufzunehmen, dann aber Ende September ebenfalls eine Vermisstenanzeige aufgegeben. „Das geht von uns über das Landeskriminalamt und das Bundeskriminalamt an die zuständigen Behörden in Südafrika und an das Auswärtige Amt“, erläuterte Reinemer das Vorgehen. 

Das Auswärtige Amt teilte mit, dass das Generalkonsulat Kapstadt mit den Angehörigen und örtlichen Behörden in Kontakt stehe.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.