Jedes Thema kann wundervoll mit eigenen Erlebnissen bereichert werden“

Frank Wagner aus Butzbach-Ostheim wurde „Waldsolmser Radstar“
2. November 2021
Geflügelpest breitet sich aus Wetteraukreis ruft zu Kontrollen der Bestände auf 
3. November 2021

Jedes Thema kann wundervoll mit eigenen Erlebnissen bereichert werden“

BUTZBACH. Gilbert Vath veröffentlichte den zweiten Band der Buchreihe „Die vier Jahreszeiten des Kartoffelsäckchens“ mit Illustrationen von Janine Häuser. Text + Foto: thg

„Gilbert Vath legt zweiten Band der „Kartoffelsäckchen“-Reihe mit Illustrationen von Janine Häuser vor

BUTZBACH (thg). Im vergangenen Jahr stellte Gilbert Vath sein erstes Buch aus der Reihe „Die vier Jahreszeiten des Kartoffelsäckchens“ vor. Nun ist „Das zweite Leben“ als Fortsetzung der Kinderbuch-Reihe erschienen. Auch diesmal stammen die Illustrationen von Janine Häuser. Im Buch erzählt Vath unterhaltsam das Erleben eines Jahresrhythmus aus der Sicht des Kartoffelsäckchens in einem Spielzeugladen.

Dem Autor ist es wichtig, dass es zwischen dem Vorleser und dem Zuhörer zum Gespräch über die Inhalte kommt. Aus jeder Episode im Buch soll jeder etwas Lehrreiches für sich mitnehmen. Wichtig ist ihm der Gedankenaustausch zwischen den Generationen. So sollen Kinder ihre Eltern fragen, was der Jahreslauf bedeutet und wie sie als Kinder beispielsweise Feste des Jahreskalenders wie Fastnacht oder Sankt Martin erlebt haben im Gegensatz zu heute. „Jedes Thema kann wundervoll mit eigenen Erlebnissen und Erfahrungen ausgeschmückt und bereichert werden“, wünscht sich der Autor. 

In der ersten Episode gehe es darum, dass sich Aufmerksamkeit und Ehrlichkeit irgendwann auszahlen. Episode zwei handelt am Beispiel einer Räummaschine davon, dass sehr vieles möglich ist, wenn man das richtige Werkzeug einsetzt. Aber auch Schabernack und Nervenkitzel bereichern den Alltag. Wichtig sei, „persönlich ein gesundes Mittelmaß zu finden. Was für den einen Spaß ist, empfindet ein anderer als Kapitalverbrechen“. 

Im Vergleich zum ersten Band gab es leichte Veränderungen an Layout und Illustration. So sind die Bilder jetzt durchweg größer, worüber sich Autor Vath und Zeichnerin Häuser freuen. Die Bilder entstehen auf der Grundlage des fertigen Textes, wie die Illustratorin berichtet. Dabei ist der kreative Prozess unter anderem auch von eigenen Erlebnissen inspiriert. Beim Lesen kommen erste Gedanken, wie das passende Bild gestaltet werden könnte. „Irgendwann macht es dann ‚schnipps‘ und dann male ich.“ Das kann dann auch schonmal mehrere Stunden am Stück dauern. Autor und Illustratorin arbeiten harmonisch zusammen, wenn auch gewissermaßen zwei Generationen zwischen Vath, Jahrgang 1962 und der 23-jährigen Häuser liegen. *

Gilbert Vath: Die vier Jahreszeiten des Kartoffelsäckchens, Das zweite Leben des Kartoffelsäckchens; United P.C.Verlag; ISBN: 9783-7103-5019-1; 22 Seiten; 17,40 Euro. Die Reihe ist auf fünf Bände angelegt. 

Comments are closed.