Wiedereröffnung 54 Jahre nach Einzug
19. Dezember 2017
Ein Fläschchen für das Jesuskind
19. Dezember 2017

Viele Wünsche schmücken Baum

Weihnachtsmarkt Interkulturelle Veranstaltung feiert im und am Quartierszentrum Premiere

BUTZBACH (rtz). Gemeinsam mit Bewohnern, Einrichtungen und Vereinen aus dem Wohngebiet Degerfeld veranstaltete das Quartiersmanagement Soziale Stadt Butzbach in Kooperation mit dem Stadtteilbeirat Degerfeld und der Unterstützung der Butzbacher Wohnungsgesellschaft  in diesem Jahr zum ersten Mal einen multikulturellen Weihnachtsmarkt im Treffpunkt Degerfeld und im Außenbereich zum neuen Spielplatz hin statt. Quartiersmanagerin Senel Ayana begrüßte alle Anwesenden. Stadtteilbeiratsvorsitzender Michael Schröter sprach über diese neue Aktivität im Rahmen von „Demokratie leben“ in Butzbach. Den neu gepflanzten Weihnachtsbaum durften Degerfelder an diesem Nachmittag und Abend mit ihren Wünschen für eine bessere Nachbarschaft und mit Ideen für ihren Stadtteil (geschrieben auf bereitgestellte Karten) schmücken. Die stellvertretende Stadtteilbeiratsvorsitzende Bärbel Nohl-Zitzer schloss sich den guten Wünschen an.

Die Besucher freuten sich über zahlreiche Weihnachtsstände mit Leckereien und Geschenkideen. Die Butzbacher Tafel bot Waffeln und Kaffee an. Bei dem Food-Truck O`s Curry gab es unter anderem Brat- und Currywürste. Die Bewohner aus der Mozartstraße hatten Suppe, Bulgursalat, Kinderpunsch und Plätzchen im Angebot. Der Türkische Kultur- und Gesangverein verkaufte herzhafte türkische Speisen. Beim Seniorencafé konnte man Schmalzbrote genießen. An anderen Ständen gab es weihnachtliche Dekorationen und Geschenkartikel wie besonders gestaltete Karten und Geschenkverpackungen, Seifen und selbst gegossene Kerzen sowie verschiedenfarbige Kerzen und Stövchen. Außerdem bot der Rosinka-Verein den Kindern an, Verschiedenes zu basteln.

Ferner spielte ein Violin-Duo der Musikschule Butzbach mehrere Stücke, Musikschulleiterin Marion
Adloff und Babak aus dem Iran, der in Armenien das Geigenspiel gelernt hat. Der Nikolaus beschenkte die Kinder mit kleinen Präsenten. Auf dem Atrium des Spielplatzes wurde ein Lagerfeuer entzündet, an dem vor allem die kleinen Besucher Marshmallows und Stockbrot rösteten. Der Magistrat wurde durch Stadtrat Reinhard Burk vertreten. Später kam auch Bürgermeister Michael Merle auf eine Stippvisite vorbei.

Beim multikulturellen Weihnachtsmarkt im Degerfeld spielten Musikschulleiterin Marion Adloff und Babak aus dem Iran mehrere Stücke auf der Violine.

Comments are closed.