8000 Euro für Kunstprojekt im Kinder- und Jugendhilfezentrum Waldfrieden

142 Weihnachtspäckchen aus Stadtschule für Kinder in Not
23. November 2021
Sondermodelle und Modul-Anlage Blickfang der Modelleisenbahn-Börse
23. November 2021

8000 Euro für Kunstprojekt im Kinder- und Jugendhilfezentrum Waldfrieden

BUTZBACH. Das Foto zeigt Martina Schneider, Einrichtungsleiterin Kinder- und Jugendhilfezentrum Waldfrieden (l.), und Maike Henningsen, Geschäftsführerin Soziale Arbeit der Mission Leben bei der Preisverleihung mit Scheck über 8000 Euro und Urkunde. 

Zweiter Platz des Hessischen Elisabeth-Preises für kreatives Konzept „Lock up“ an Mission-Leben-Haus

BUTZBACH (pm). Bei der Verleihung des Hessischen Elisabeth-Preises für Soziales (HEPS) 2021 hat das Kinder- und Jugendhilfezentrum Waldfrieden in Butzbach den mit 8000 Euro dotierten zweiten Preis erhalten. Der Preis wurde für das Kunstprojekt „Lock up“ vergeben, bei dem stationär betreute Kinder und Jugendliche mit Unterstützung von Künstler mit unterschiedlichen Techniken zahlreiche Kunstwerke geschaffen hatten. Beim HEPS wurden insgesamt fünf Preise unter der Schirmherrschaft von Sozialminister Kai Klose verliehen. 

Eine hochkarätig besetzte Jury vergab die Preise. In der Begründung für die Preisvergabe an Mission Leben heißt es: „Kunst macht kreativ, verbindet und regt zum Austausch an. Mit dem Kunstprojekt ,Lock up‘ des Kinder- und Jugendhilfezentrums Waldfrieden in Butzbach ist mitten in der Pandemie ein kreativer Raum für angehende junge Künstler in der Einrichtung entstanden. Sie erfahren Wertschätzung für ihre Werke, mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus. Das Projekt ist so beliebt, dass es fortgeführt und auf weitere Zielgruppen ausgeweitet wird.“ 

Verliehen wurde der Preis am Mittwoch im Haus an der Marktkirche in Wiesbaden. Moderatorin Bärbel Schäfer vergab die Auszeichnung an Martina Schneider, Einrichtungsleiterin Kinder- und Jugendhilfezentrum Waldfrieden, und Maike Henningsen, Geschäftsführerin Soziale Arbeit der Mission Leben. 

Das Thema zum Elisabeth-Preis lautete: „Beteiligt – Gehört – Gesehen? (Spiel)Räume für das Jungsein und Erwachsenwerden“. Der HEPS ist eine Kooperation der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Hessen zusammen mit Lotto Hessen und dem Sozialministerium. Lotto als Sponsor und Kooperationspartner unterstützt bereits im vierten Jahr die Ausrichtung des HEPS mit 30 000 Euro Preisgeld. Mehr Infos und ein Video zum Kunstprojekt gibt es unter www.
mission-leben.de/lockup. 

Comments are closed.