90 000 Euro für Fläche im Burgweg

Bewirtschaftung und Vermarktung in einer Hand
4. April 2019
Seit 1874 lückenlos Mediziner im Münzenberger Doktorhaus
5. April 2019

90 000 Euro für Fläche im Burgweg

SPENDE –Münzenberger Stadtverordnete wollen Grundstück kaufen und Schlösserverwaltung schenken

MÜNZENBERG (thg). Die Stadt Münzenberg erhält eine Spende in Höhe von 90 000 Euro von einem nicht genannten Gönner. Das Geld ist zweckgebunden, soll es doch für den Kauf des Grundstücks in Münzenberg verwendet werden, auf dem die Verwaltung der Schlösser und Gärten ein Besucher-Informationszentrum für die Burg Münzenberg errichten möchte. Das berichtete Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer am Dienstag in der Sitzung der Stadtverordnentenversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Ober-Hörgern. Bei einer Gegenstimme wurde der Ankauf der Parzelle beschlossen. 

90 000 Euro ist der Kaufpreis für das Areal gegenüber des Burghotels im Burgweg. Die Schlösserverwaltung wünscht sich eine Schenkung des von der Stadt gekauften Grundstücks und würde das Tourismus-Informationszentrum errichten – allerdings laut Information aus dem Ministerium, die Tammer weitergab, sofern dies dann auch im Landeshaushalt vorgesehen wird. Allerdings seien Planung und Errichtung als „verbindlich“ bezeichnet worden. Die Bürgermeisterin zeigte sich auf Nachfragen zuversichtlich, dass es zu der Schenkung tatsächlich kommt. 

Bedenken äußerte CDU-Fraktionsvorsitzender Gerold Müller. Im Zusammenhang mit einer möglichen Sanierung der historischen Mauer im Bereich des Grundstücks könnten auf die Stadt hohe Kosten zukommen. Dies wolle er zukünftigen Generationen nicht zumuten. Müller plädierte dafür, mit dem Kauf noch zu warten. 

Die übrigen Stadtverordneten wollten indes die Chance „nicht verstreichen lassen“, so Peter Hüttl (SPD) und stimmte für den Ankauf. Damit würde der Betrag von 90 000 Euro auch nicht mehr aus dem Investitionsprogramm Hessenkasse zu begleichen sein. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.