A 485 in Richtung Butzbach gesperrt

Nähen – autogenes Training – Entspannung
7. Oktober 2019
8. Oktober 2019

A 485 in Richtung Butzbach gesperrt

Ab Anschlussstelle Langgöns wegen Fahrbahnsanierung / Umleitung für zwei Wochen

LANGGÖNS (ga). Im Zuge der Bauarbeiten zur Fahrbahnsanierung auf der Autobahn 485 zwischen der Anschlussstelle Langgöns und dem Übergang zur Bundesstraße 3 beginnt die nächste Phase. Ab heutigen Montag muss die A485 in Fahrtrichtung Butzbach/Friedberg zwischen der A485-Anschlussstelle Langgöns und der B 3-Anschlussstelle Kirch-Göns gesperrt werden. Dadurch ist an der Anschlussstelle Langgöns auch die Auffahrt auf die A485 in Fahrtrichtung Butzbach gesperrt. Dies hat Hessen Mobil mitgeteilt. 

Der Verkehr in Fahrtrichtung Butzbach wird an der Anschlussstelle Langgöns von der A 485 abgeleitet und über die „U 10“‚ über Niederkleen und Pohl-Göns über die L3133 und die L3129 zur Anschlussstelle Pohl-Göns umgeleitet. Bereits am Gießener Südkreuz wird auf die Sperrung hingewiesen und der Verkehr in Richtung Butzbach von dort über die A45, das Gambacher Kreuz und die A5 umgeleitet. Die Sperrung wird voraussichtlich rund zwei Wochen dauern. 

In Fahrtrichtung Gießen/Marburg steht in dieser Zeit ein Fahrstreifen zur Verfügung, der um das Baufeld herum geleitet wird. 

In der darauffolgenden Bauphase, die voraussichtlich im Laufe der zweiten Oktoberhälfte beginnt, wird die A485 in Fahrtrichtung Butzbach zwischen der A485-Anschlussstelle Langgöns und der B3-Anschlussstelle Kirch-Göns wieder befahrbar sein. Bis voraussichtlich zum Ende der ersten Novemberwoche bleibt an der Anschlussstelle Langgöns die Auffahrt auf die A485 in Fahrtrichtung Butzbach noch gesperrt. Der Verkehr wird wie oben beschrieben über die Umleitungsstrecke „U 10“ geführt. Ebenfalls gesperrt wird zudem in Fahrtrichtung Butzbach die Ausfahrt von der A485 an der Anschlussstelle Langgöns. Stattdessen kann man die benachbarte Anschlussstelle Kirch-Göns nutzen. 

Seit Ende Mai saniert Hessen Mobil die Fahrbahn der A485 zwischen der Anschlussstelle Langgöns und dem Übergang zur Bundesstraße 3 in beiden Fahrtrichtungen. Auf der rund einen Kilometer langen Strecke erhält die Fahrbahn eine neue Asphaltdeckschicht und Asphaltbinderschicht; der Standstreifen wird tiefergehend grundhaft saniert. In Fahrtrichtung Gießen/Marburg wird die Auf- und Abfahrtsrampe der Anschlussstelle Langgöns sowie auf einer Länge von rund 300 Metern der Übergang von der A 485 auf die B 3 saniert. Zudem werden die Schutzplanken sowie im Mittelstreifen der Autobahn die Straßenentwässerung erneuert. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.