Abiturienten von 1997 durften nicht zu ihrem Sisyphus-Denkmal

Cleeberger Feuerwehr erhielt beim Waldfest-Jubiläum neues Fahrzeug
30. Mai 2022
Griedeler Entenrennen wurde abgesagt
30. Mai 2022

Abiturienten von 1997 durften nicht zu ihrem Sisyphus-Denkmal

BUTZBACH. Das Foto zeigt die Abiturienten der Weidigschule von 1997 bei ihrem 25-jährigen Jubiläumstreffen im Biergarten des Butzbacher Forsthauses. Text + Foto: pa

BUTZBACH (pa). Am 27. Juni 1997 wurden insgesamt 103 Schülerinnen und Schüler der Weidigschule Butzbach aus fünf Tutorgruppen mit der Allgemeinen Hochschulreife in das „wahre Leben“ entlassen und aus dem Schulalltag verabschiedet. Aus alter Tradition hinterließ auch der Abi-Jahrgang 1997 der Weidigschule ein Denkmal namens „Sisyphus“, womit sie zeigen wollten, dass das bisherige Leben ein beschwerlicher und ewig andauernder Lernprozess war – und weiter sein wird. 

Auf die Tatsache, dass dieses „Sisyphus-Denkmal“ das letzte der „alten“ Denkmale ist, das der Modernisierung der Schule im Rahmen der Umgestaltung der Außenanlagen nicht zum Opfer gefallen ist, sind alle Ehemaligen sehr stolz. Daher wollten sie auch wie beim 20-jährigen Jubiläum dem Denkmal „Sisyphus“ wieder einen Besuch abstatten. Trotz intensiver Anfragen und Bitten war die Schulleitung aber nicht bereit, den Ehemaligen diesen Besuch auf dem Schulgelände zu genehmigen. 

So feierten die ehemaligen 97er Weidigschüler, die sich auch schon beim fünf-, zehn-, 15- und 20-jährigen Jubiläum getroffen hatten, ihr 25-jähriges Abitreffen ohne diesen gewünschten Ausflug in die ehemalige Wirkungsstätte. Bei sommerlichem Wetter trafen sie sich im Butzbacher Forsthaus. Insgesamt knapp 60 Ehemalige der Weidigschule mit ihren damaligen Tutoren Peter Ruppel, Gerhard Sann und Manfred Wink verbrachten einen angenehmen Abend bei guter Stimmung mit dem Austausch von Erinnerungen und dem späteren Werdegang. 

Beim Abschied hörte man häufig den Satz: „Tschüs – bis in fünf Jahren!“ Das 30-jährige soll selbstverständlich auch wieder gefeiert werden. 

Comments are closed.