Alle Plätze in der St. Gottfrieds- kirche sind bereits vergeben

„Auf Wetterauer Autobahnen fehlen 140 Stellplätze für Lastwagen“ 
31. März 2021
Bald noch mehr Schnelltests möglich
31. März 2021

Alle Plätze in der St. Gottfrieds- kirche sind bereits vergeben

Ostergottesdienste und -andachten können zu Hause per Livestream mitgefeiert werden

BUTZBACH (pe). Bei den Gottesdiensten an den kommenden Kar- und Ostertagen bitten die Verantwortlichen der Pfarrei Sankt Gottfried Folgendes zu beachten: Nur den Gläubigen kann Zutritt zur Kirche gewährt werden, die sich bereits im Voraus angemeldet haben. Weil die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist, sind bereits alle verfügbaren Plätze für Gründonnerstag, Karfreitag, die Osternacht und das Hochamt am Ostersonntag vergeben.  

Die Gottesdienste können nur gefeiert werden, wenn die behördlich vorgeschriebenen Vorgaben und das Hygienekonzept eingehalten werden. Daher ist ein spontaner Besuch der Messen an den Feiertagen nicht möglich. Um eine Enttäuschung an der Kirchentür zu vermeiden, sollte dies bewusst sein. Ausnahmen können nicht gemacht werden. Weil auch jene die Gelegenheit zur Mitfeier der Gottesdienste haben sollen, die keinen Platz in der Kirche finden, besteht die Möglichkeit, im Livestream alle Feierlichkeiten am Bildschirm mit zu erleben. 

Unter dem Link https://stream.bardo-wetterau.de/butzbach/ können alle liturgischen Feiern live oder später als Video angeschaut werden. Die Gottesdienste zu Gründonnerstag, Karfreitag und die Osternacht werden gesendet. 

Als weitere Alternative für einen Gottesdienst zuhause wurde eine Andacht vorbereitet, zu der Interessierte den Ablauf mit Liedern, Evangelium und Gebeten als Heft in der Kirche oder auf der Homepage (www.katholische-kirche-butzbach.de) als PDF-Datei finden. Die Hefte liegen ab Gründonnerstag in der Kirche, das Video kann ab Karsamstag angeschaut werden. In der Kirche, die wie immer zur persönlichen Andacht geöffnet ist, stehen Osterlichter und Osterkerzen zum Kauf bereit. 

Dieses Jahr kann die Kirchengemeinde – wenn auch eingeschränkt – Ostern gemeinsam in Gottesdiensten feiern. Letztes Jahr war das anders. „Sind wir dankbar für das, was möglich ist und stellen wir vor allem eines in den Mittelpunkt, die Botschaft von Ostern selbst: Jesus lebt und wir haben das Leben durch ihn und mit ihm“, so Pfarrer Tobias Roßbach abschließend in der Pressemitteilung.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.