Als einer der letzten US-Soldaten verließ im August 1991 …

Griedeler macht Diktatur erfahrbar
15. Juni 2018
„Hubertus“ soll Chance erhalten
15. Juni 2018

Als einer der letzten US-Soldaten verließ im August 1991 …

… Robert Lego (57/im Bildvordergrund) die Butzbacher Schlosskaserne und überreichte symbolisch den Kasernenschlüssel an Butzbachs Stadtväter. Am Mittwoch dieser Woche traf Lego zu einem Besuch in Butzbach ein, um alte Freunde von damals zu sehen. Bei einem Treffen am Mittwochabend in der Pizzeria „Salerno“ am Butzbacher Rossbrunnen wurden alte Erinnerungen aufgefrischt. Über den Besuch freute sich besonders Uschi Dechert, die von 1980 bis 2003 in Butzbach die Discothek „Galaxis“ betrieb, wo sich Robert Lego in den Jahren 1988 bis 1990 nicht nur die Freizeit vertrieb, sondern auch als Discjockey die neuesten Platten auflegte. Der „Panzer-Soldat“, der anfangs von Oktober 1979 bis Oktober 1980 in der Ayers-Kaserne in Kirch-Göns und dann von April 1983 bis August 1991 in der Butzbacher Schlosskaserne stationiert war, machte sich in Butzbach außerdem einen Namen durch seine Tätigkeit im Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Mitorganisator der deutsch-amerikanischen Freundschaftsfeste. Nicht zu vergessen seine Zugehörigkeit zur Basketball-Abteilung des TSV Butzbach, als Robert Lego als Stammspieler des TSV 1989 die Landesliga-Meisterschaft errang. Bei einem Seniorenturnier in der Butzbacher Schloss-Sporthalle wird er am Wochenende ebenfalls dabei sein. Aus Anlass seines Besuches wird am Samstag, 16. Juni, ab 20 Uhr im Gasthaus „Windhof“ in Pohl-Göns eine „Club GalaxisRevival-Party“ veranstaltet (Eintritt 10 Euro). Robert Lego wird ebenfalls zu Gast sein. Am Montag nächster Woche wird der amerikanische Besucher wieder die Koffer packen und nach Pennsylvania im Nordosten der USA zurückkehren.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.