Altstadtfreunde präsentieren Kalender mit „Butzbacher Postkartenansichten“

Christian Burk folgt als Vorsitzender der Kernstadt-CDU auf Toni Huber
1. Dezember 2021
Festausschuss für Feier 675 Jahre Espa
2. Dezember 2021

Altstadtfreunde präsentieren Kalender mit „Butzbacher Postkartenansichten“

BUTZBACH. Auch für das Jahr 2022 haben die Altstadtfreunde Butzbach wieder einen Kalender herausgebracht. Die Postkarten stammen aus dem Archiv von Hanne und Hermann Lerch. Text+ Foto: hwp

Eigentlich zum Weihnachtsmarkt geplante Ausgabe zeigt Darstellungen aus der Zeit um das Jahr 1900

BUTZBACH (hwp). Seit Jahren sind es ganz spezielle Butzbacher Stadtansichten, die als Motiv den stets begehrten Bildkalender zieren, den die Altstadtfreunde herausgeben. Auch zum leider pandemiebedingt abgesagten Weihnachtsmarkt liegen die neuen Kalender 2022 nun druckfrisch vor und erwarten ihre Abnehmer. „Butzbacher Postkarten“ aus der Zeit um 1900 sind das Thema des für zwölf Euro angebotenen schönen Kalenders, der ab sofort erhältlich ist im BZ-Shop in der Langgasse und in „Tillis Krämerlädchen“ (Hirschgasse 16) sowie jeweils Samstag auch bei „Stoff Becker“ (Wetzlarer Straße) zu den jeweiligen Öffnungszeiten.

Aus dem privaten Archiv von Hanne und Hermann Lerch stammen die wunderschönen Postkarten, die in ihrer nun vergrößerten Darstellung einen informativen Einblick in die Stadtgestaltung der Zeit um das Jahr 1900 geben. Ob es der frühere Butzbacher Bahnhof als attraktives Aushängeschild der Stadt war oder der Marktplatz mit dem einst ebenerdig gebauten Marktbrunnen – die schönen Seiten der Stadt konnten sich sehen lassen. Und auch das regionale Umfeld findet sich auf den Butzbacher Postkarten wieder mit Darstellungen von Cleeberg, Langenhain-Ziegenberg oder der unverwechselbaren Burg Münzenberg, die nicht fehlen darf.

Gisela Becker von den Altstadtfreunden betont: „Für die Informationen, die Beratung und Hilfestellung beim Erstellen unseres traditionellen Kalenders danken wir ganz besonders dem Ehepaar Lerch wie auch Gerd Becker und Sebastian Grois vom Stadtarchiv.“ Exklusiv bei „Stoff Becker“ an den kommenden Samstagen gibt es neben dem Kalender solange der Vorrat reicht zudem noch Restposten der Porzellan-Weihnachtskugeln mit Butzbacher Motiven, den Motivteller und die berühmten Altstadtfreunde-Liköre wie „Butzbacher Nusslikör“ oder den „Wintertraum“ (Schlehe). Sämtliche erzielten Verkaufserlöse der Vereins-Aktionen fließen in die ehrenamtliche Arbeit für die Aufrechterhaltung  der historischen Innenstadt.

Der Verein freut sich sehr über alle „Mittäter“ und Altstadtbegeisterte, die auf vielfältige Art und Weise dabei helfen, Butzbachs sehenswerte Geschichtszeugnisse und damit auch die Attraktivität dieser Stadt nachhaltig zu sichern.

Comments are closed.