Habitatbaum: Keine Fremdeinwirkung
10. Juli 2020
Freude über farbenfrohe Wildäcker in Cleeberg 
13. Juli 2020

Auftaktfilm heute Abend ausverkauft

BUTZBACH. Das diesjährige Butzbacher Open-Air-Kino startet heute mit dem Film „Das perfekte Geheimnis“. Im Schlosshof gelten an den Filmabenden Schutz- und Hygienevorgaben.  Foto: Constantin Film

Letztes Update am

Butzbacher Open-Air-Kino am Schloss startet unter Pandemie-Bedingungen mit „Das perfekte Geheimnis“

BUTZBACH (pm). Das Butzbacher Open-Air-Kino im Landgrafenschloss startet am heutigen Freitag, 10. Juli, mit der deutschen Komödie „Das perfekte Geheimnis“. Die Vorstellung ist bereits ausverkauft, schnell waren die für den Film verfügbaren 250 Tickets vergeben. Das schreiben Ralf Bartel und Michael Krause in einer Pressemitteilung. 

Anstatt der sonst üblichen 2000 Plätze könnten in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie und der entsprechenden Auflagen aktuell nur 250 Plätze pro Vorstellung angeboten werden. Auch für den morgigen Film „Knives out – Mord ist Familiensache“ gebe es keine Karten mehr. Beide Filme sollen in den kommenden Wochen wiederholt werden, um mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, sie in der Open-Air-Kino-Saison sehen zu können. In diesem Jahr sind Tickets für die Filmabende ausschließlich online unter www.openairkino.info erhältlich, eine Abendkasse gibt es nicht.  

Der Einlass zum Open-Air-Kino ist um 20.00 Uhr, dafür können die Eingänge in der Schlossstraße und am Ostturm des Landgrafenschlosses genutzt werden. Filmbeginn ist mit Einbruch der Dunkelheit gegen 21.45 Uhr. Beim Ticketkauf und im Schlosshof werden – wie aktuell auch in der Gastronomie – die Namen und Kontaktdaten der Kinogänger erfasst und zeitlich begrenzt aufbewahrt, um sie bei etwaigen Infektionsfällen zum Zwecke der Kontaktaufnahme seitens der Behörden zu nutzen. 

Da es in diesem Jahr keine eigene Open-Air-Kino-Küche gibt – angeboten werden im Schlosshof neben Getränken in Flaschen Popcorn und Nachos – empfehlen die Kinomacher, vor dem Open-Air-Kino die heimische Gastronomie in Butzbach zu nutzen. „Alternativ können sich Kinogänger auch ihr eigenes Essen mitbringen, dies ist in diesem Jahr gestattet. Mitgebracht werden können auch eigene Gläser für die vor Ort erworbenen Getränke, im Open-Air-Kino selbst gibt es Weingläser zum Kauf. Getränke und Snacks im Kino können vor Ort nur bargeldlos gezahlt werden.“  

In „Das perfekte Geheimnis“ geht es um drei Frauen (Karoline Herfurth, Jella Haase, Jessica Schwarz) und vier Männer (Elyas M’Barek, Florian David Fitz, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring): Jeder hat ein Handy, das macht insgesamt sieben Mobiltelefone. Als die Freunde eines Abends zum Essen zusammenkommen, kommt ihnen plötzlich eine Idee. Jeder legt sein Handy in die Mitte des Tisches und ganz egal, wer nun welche Bilder oder Nachrichten geschickt bekommt, alles muss geteilt werden, telefoniert wird nur über den Lautsprecher. Doch was als kurzweiliger Zeitvertreib beginnt, der ein bisschen Spannung in den Abend bringen soll, führt schon bald zu einigen peinlichen und angespannten Situationen voller Überraschungen. 

Aufgrund der Corona-Situation gelten beim Open-Air-Kino folgende Regeln: Abstand halten – mindestens 1,50 Meter zu anderen Gästen, die nicht zur eigenen Familie oder Hausstand oder Gruppe gehören. Die Stühle im Schlosshof stehen in diesem Jahr so, dass jeder Zuschauer 1,50 Meter Abstand oder mehr zum nächsten Gast hat. Paare, Familien oder Gruppen aus bis zu zwei Haushalten und maximal zehn Personen dürfen zusammensitzen. 

Beim Open-Air-Kino als auch beim Einlass ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Am eigenen Sitzplatz braucht der Mund-Nasen-Schutz nicht getragen zu werden. 

Im Schlosshof gibt es an mehreren Stellen Spender mit Hand-Desinfektionsmitteln, die genutzt werden sollten. Das Bilden von größeren Gruppen beim Open-Air-Kino ist nicht gestattet. Die Gäste werden gebeten, sich vorrangig am eigenen Sitzplatz aufzuhalten. Dort werden sie vom Open-Air-Kino-Team direkt am Platz mit Getränken und Snacks bedient. Ausgewiesene und entsprechend markierte Laufwege sollten beachtet werden, um den Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten. 

„Die Gäste werden zudem gebeten, nach Filmende leere Flaschen und Verpackungen am Platz zu lassen – diese werden vom Open-Air-Kino-Team aufgeräumt – und mitgebrachte Behältnisse und Gläser wieder mitzunehmen“, so die Kinomacher. 

Das Programm bis zum 24. Juli kann unter www.openairkino.info abgerufen werden, dort können auch Tickets für die Vorstellungen gekauft werden. Das Programm ab dem 25. Juli wird in Kürze veröffentlicht.  

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.