Augite-Erlös geht an Nikolaus-Aktion der Tafel und „Wir im Quartier“

Ein sprechender Hund und eine Legende
22. November 2022
„Hilfe für andere bedeutet auch immer Gefahr für einen selbst“
22. November 2022

Augite-Erlös geht an Nikolaus-Aktion der Tafel und „Wir im Quartier“

BUTZBACH. Erstmals fand nach der Corona-Zwangspause im Jahr 2020 und einer abgespeckten Version mit vielen Auflagen im vergangenen Jahr wieder eine uneingeschränkte Augite mit dem bewährten Angebot an Fossilien, Mineralien und Schmuck statt. Text + Foto: win

Mineralien- und Fossilien-Börse mit Kunsthandwerk-Markt des Butzbacher Lions-Clubs für guten Zweck

BUTZBACH (win). Bereits zum 24. Mal richtete der Lions-Club Butzbach die Augite aus, zu der kürzlich rund 600 Besucher ins Bürgerhaus kamen. Erstmals wurde das Angebot an Mineralien, Fossilien und Schmuck um einen Kreativmarkt erweitert. Neu war in diesem Jahr auch das kleine Caféhaus, in dem es sich viele Besucher bequem machten. Die fast schon legendäre Torten-Parade ließ mit mehr als 50 selbstgemachten Torten und Kuchen keine Wünsche offen; da fiel so manchem Gast die Auswahl schwer. 

Der Erlös der Augite, der sich aus Standgebühren der Aussteller, Eintrittsgeldern der Besucher und den Einnahmen aus dem Caféhaus zusammensetzt, wird in voller Höhe für soziale Projekte in der Region gespendet. Besonders unterstützt werden in diesem Jahr die „Niko-
lausaktion für Kinder“ der Tafel Butzbach und das Projekt „Wir im Revier“, das vom Landesprogramm Hessen initiiert wurde. Das Projekt wird vom Bildungsträger NachSchule Wetterau für Kinder und Jugendliche im Degerfeld umgesetzt. 

Lions-Präsidentin Annette Windus zeigte sich froh darüber, dass nach der Coronazwangspause im Jahr 2020 und einer abgespeckten Version mit vielen Auflagen im vergangenen Jahr, wieder eine uneingeschränkte Augite mit dem bewährten Angebot an Fossilien, Mineralien und Schmuck stattfinden konnte. 

Bürgermeister Michael Merle, der erneut die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen hatte, wurde vom Ersten Stadtrat Markus Ruppel vertreten. Er hob das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder des Lions-Clubs Butzbach hervor und dankte, dass aus den Erlösen der Augite wieder Butzbacher Kinder- und Jugendprojekte gefördert würden. Die Stadt werde den Lions auch weiterhin Einrichtungen der Stadt für Veranstaltungen zur Verfügung stellen, so Ruppel.

Die Mineralien und Fossilien stammen aus Fundorten in Deutschland, Europa und der ganzen Welt. Das macht die Augite so interessant für Sammler und Kenner von Naturschätzen. Die Augite ist aber auch für jeden Besucher, der sich an Besonderheiten erfreuen kann, von großem Interesse. Die Schmuckliebhaber kommen ebenso auf ihre Kosten, denn das Angebot an Schmuckwerk ist so vielfältig und reizvoll, dass es schwerfällt, sich zu entscheiden. Erstmals wurde das Angebot der Augite um einen Kreativmarkt erweitert, auf dem es allerlei ausgefallenes Kunsthandwerk zu bestaunen gab.

Der Lions-Club International ist die größte und erfolgreichste ehrenamtliche Hilfsorganisation der Welt. Der Butzbacher Club, der bereits seit 25 Jahren besteht, hat 31 Mitglieder, die sich ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen, engagieren.

Comments are closed.