„Barrierearm wandern“: Mit dem Rollstuhl unterwegs in der Wetterau

Heute erklingt um 10.00 Uhr in den hessischen Schulen Europa-Hymne
18. Juli 2022
Azubi-WG in Langgöns erhält für weitere drei Jahre Geld vom Landkreis
18. Juli 2022

„Barrierearm wandern“: Mit dem Rollstuhl unterwegs in der Wetterau

Martin Fischer informiert auf der „Tour der Vielfalt“ in Butzbach / Buch mit 25 geeigneten Routen

BUTZBACH (amh). Auf der „Tour der Vielfalt“ am Samstag in Butzbach war an einem der Infostände auch Martin Fischer vor Ort und präsentierte das Thema „barrierearmes Wandern“. Der Lehrer im Ruhestand und engagierte Handbikefahrer, verbrachte  seine Kinder- und Jugendzeit im Taunus. Während seines Studiums war er zwei Jahrzehnte aktiv im Rollstuhlbasketball und Rollstuhltennis und hat als Vorstandsmitglied viele Jahre die Entwicklung eines der größten Vereine für Rollstuhlsport in Deutschland aus Wetzlar mitgestaltet.  

„Anfang der 90er Jahre entdeckte ich das barrierefreie Wandern und erforschte die Möglichkeiten, mich mit dem Rollstuhl auf Waldwegen zu bewegen. Es folgten viele Touren zunächst in den deutschen Mittelgebirgen, später dann im europäischen Ausland“, so Fischer.  

Sein neuestes Projekt, ein Wanderbuch mit dem Titel „Einfach Wandern – Barrierearm unterwegs in der Wetterau“ ist jetzt auf dem Markt.  Aber auch auf der Homepage „barrierefreieswandern.com“ informiert das Team zu dem Thema und bietet geführte Touren für Menschen mit Mobiltätseinschränkungen in sämtlichen Schwierigkeitsgraden an.  „Wir sind seit 2020 stolze Träger des Labels ‚Vielfalt Wetterau‘ erwähnt Fischer stolz. 

Gemeinsam mit seinem Kollegen Michael Elsaß, der viele Jahre Pressesprecher der Kreisverwaltung Wetterau war und ein exzellenter Kenner der Region ist, hat er eineinhalb Jahre an diesem Buchprojekt gearbeitet, das nun im Societäts-Verlag erschienen ist (die BZ berichtete).  

Die meisten der 25 Wanderungen durch die Wetterau, die in dem Buch beschrieben werden, sind zwischen drei und sechs Kilometer lang. „Ich habe ein System zur Kategorisierung der Wege erarbeitet“, so Fischer. „Nicht nur die Weglänge und die Beschaffenheit des Untergrundes, auch Maximalsteigung, Seitenneigung und die Eignung für Handbike, Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen sind vermerkt.“ 

Detaillierte Karten sorgen für Orientierung und zur Sicherheit stehen alle Routen als GPX Track zum Download zur Verfügung. Welche Anforderungen die Strecken haben, wird in den Erläuterungen zu Beginn jeder Tourbeschreibung dargestellt. 

„Das Buch eignet sich so also für jeden, der trotz Mobilitätseinschränkung wieder raus in die Natur will und Flora und Fauna genießen will, oder etwas über die Geschichte der Wetterau erwandern möchte“, so Fischer und wie zum Beweis zeigt er gleich eine Tour rund um Münzenberg und die Burg und eine Wanderroute um und durch das Rosendorf Steinfurth. Außerdem sind alle Touren als Rundtouren geplant, so dass Start- und Endpunkte identisch sind.  

Comments are closed.