Begegnung mit Partnern am heißen Ofen

Nach Verkehrskontrolle in Wetzlar kam 32-jähriger Pole in JVA Butzbach
7. Juni 2019
Degerfeldschüler zeigen Stärke
7. Juni 2019

Begegnung mit Partnern am heißen Ofen

BUTZBACH. Der Vorsitzende des Heimat- und Backhausvereins Günter Weber und Monika Maiwald freuen sich auf Neubürger, Interessierte und die Gäste aus Collecchio. Für Auswärtige und Einheimische ist das Backhaus mit seinen Traditionen und Geschichten immer wieder etwas Besonderes.  Foto: Rüdiger Fanslau

TRADITION – Am Samstag, 22. Juni, öffnet Backhaus Kirch-Göns für Gäste aus Collecchio und Butzbacher

BUTZBACH (pe). Obwohl der Tag des offenen Denkmals erst im September stattfindet, bietet sich jetzt am Samstag, 22. Juni, ab 18.00 Uhr die einmalige Gelegenheit, die hessische Kirchen-, Backhaus- und Trachtengeschichte am Beispiel unserer Gemeinde Kirch-Göns kennenzulernen. Aus Anlass des Besuches einer Reisegruppe aus der Partnerstadt Collecchio, die es sich ausdrücklich gewünscht hat, hessische Traditionen und Kultur näher kennenzulernen, bereiten der Städtepartnerschaftsverein Butzbach und der Heimat-und Backhausverein Kirch-Göns einen spannenden Abend vor. Dazu ist ausdrücklich jeder herzlich eingeladen. Es handelt sich also um eine öffentliche und keine Vereinsveranstaltung, wie die Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins, Christine Borchers-Fanslau, ausdrücklich betont. Der Vorsitzende des Heimat- und Backhausvereins Günter Weber sowie Monika Maiwald und ihre Kolleginnen gestalten zusammen mit dem Städtepartnerschaftsverein das abwechslungsreiche Programm für den Besuch aus Collecchio und interessierte Bürger unserer Stadt. 

Günter Weber wird das Backhaus und das Backhausstübchen zur Besichtigung öffnen. Wie schon in früheren Zeiten auch wird der Ofen schon Tage vorher ordentlich eingeheizt werden, um den Gästen und Besuchern einen Kammbraten nach alter Tradition servieren zu können. Das Fachwerkidyll und die alten Backtraditionen werden dank vieler helfender Hände erlebbar. Früher wurden beim Warten auf Brot und Kuchen vor allem Neuigkeiten ausgetauscht, das Backhaus war also ein Ort des „Netzwerkens“. So sollen auch beim städtepartnerschaftlichen Treffen in Kirch-Göns der Austausch und das Miteinander im Vordergrund stehen. 

Die Kirch-Gönser Kirche, namensgebend für den Ort, wird geöffnet sein, spannende Informationen zum Hintergrund der Kirchen- und Ortsgeschichte werden vermitteln. Die Trachtenexpertin Elke Besler wird im Gemeindehaus nicht nur in die Hüttenberger Tracht persönlich präsentieren, sie wird auch die Besonderheiten der prächtigen Tracht mit reichen Bänderverzierungen vorstellen. In rollierenden kleinen Gruppen werden die Besucher zu den einzelnen Stationen im Backhaus, der Kirche und dem Bürgerhaus mit der Trachtenpräsentation geführt. Die Teilnahme an den Führungen ist kostenlos.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.