Bei der Waldkirmes in Oberkleen wurde Line-Dance-Rekord aufgestellt

Kultfete im Ober-Mörler Schlosshof wurde wieder zur Nacht der Nächte
16. Juli 2018
Rosenprunkwagen begeisterten beim Steinfurther Rosenkorso 
16. Juli 2018

Bei der Waldkirmes in Oberkleen wurde Line-Dance-Rekord aufgestellt

OBERKLEEN. Viel los war bei der zweiten Waldkirmes des TSV Oberkleen am idyllisch gelegenen Waldsportplatz. Bejubelt wurde der Rekord beim Line-Dance mit 203 Teilnehmern.Foto: wiß

OBERKLEEN (wiß). 203 Tänzer sorgten zum Start der vom TSV 1911 Oberkleen veranstalteten Waldkirmes für einen Gemeinderekord. So viele Line-Dancer hatten sich zuvor noch nie bei einer Veranstaltung in der Großgemeinde zusammengefunden und Isabel „Isi“ Haub von den „Isi Boots“ zeigte sich vollauf begeistert. „Ich hätte nie daran geglaubt, dass es klappt. 100 Tänzer wäre schon toll gewesen, aber dass wir die gewünschte Anzahl von 200 erreichen und auch noch gleich übertreffen, das ist schon sensationell“, freute sich die „Chefin“ der Line Dance-Formation des TSV. 

Und wie erhofft wurde es zu jener sportlich-tänzerischen Gaudi für Klein und Groß, wie es sich die Verantwortlichen beim Western- und Countryabend zum Kirmesstark erhofft hatten. Nachdem sich ja die Fußballer aufgelöst hatten, gab es somit auf dem Sportplatz wieder einmal etwas zu bestaunen. Der Rekordversuch unter freiem Himmel lockte nicht nur zahlreiche Schaulustige an, sondern auch befreundete Line-Dance-Formationen aus Dietenhausen, Wetzlar, Hoch-Weisel, Grünberg, Allendorf/Lda, Maien, Lollar und Vollnkirchen waren dem Aufruf der „Isi Boots“ gefolgt und reihten sich auf dem Sportplatz ein. 

Als beim Zählen dann plötzlich bei 195 Schluss war, wurden umgehend noch acht Personen aus den Reihen der Zuschauer zum Mitmachen animiert. DJ Olli war es vorbehalten, das „Durchzählen“ und auch die Tanzvorgabe zu übernehmen. „Hacke, Spitze, Side cross Side“ lauteten die Kommandos, die Dance Coach Olli vorgab – und die Tänzerinnen und Tänzer setzten sie gerne um. Beim Line Dance handelt es sich um eine choreografierte Tanzform, bei der einzelne Tänzer unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen. Die Tänze sind auf die Musik abgestimmt, wobei diesmal Country- und Westernmusik angesagt war. 

Dazu passte auch die Kleidung, waren doch Westernhüte und Cowboystiefel auszumachen, als ein „Electric Slight“ auf den grünen Rasen des Waldsportplatz gelegt wurde. Dabei handelt es sich um einen einfachen Tanz, der auch aus vielen Tanzschulen als Disco Line Dance bekannt ist. Die Schritte wurden vor dem Rekordversuch schon einmal einstudiert und dann gekonnt demonstriert. „Mit dieser Aktion wollen wir Line Dance etwas bekannter machen“, so die Line Dance-Chefin aus dem Kleebachtal, die auf die im Oktober beginnenden und sich über fünf Donnerstage erstreckenden nächsten Line Dance-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene verwies.   

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.