Besonders breites Wissen im Mint-Bereich bewiesen

Stadt ehrt Goldmedaillengewinner
13. Februar 2019
Spektakuläre Auftritte in der Manege
13. Februar 2019

Besonders breites Wissen im Mint-Bereich bewiesen

BUTZBACH. Stolz präsentieren diese Kinder aus der Klasse 6a der Weidigschule ihre Urkunden aus dem Wettbewerb „Mensch und Natur“. Das Foto zeigt die Preisträger mit der Klassenlehrerin Stefanie Röder und der Mint-Fachbereichsleiterin Anke Ordemann (v.l.) Luis Schauer, Stefanie Röder, Nils Langsdorf, Elias Heinz, Max Vogel, Anke Ordemann und Lennox Boida. Text + Foto: br

AUSZEICHNUNG – Weidigschüler der Klasse 6a erfolgreich in Wettbewerb

BUTZBACH (br). Woher kommt das Salz im Meerwasser? Dieser und ähnlichen Fragen stellten sich die Schüler der naturwissenschaftlichen Profilklasse 6a der Weidigschule unter der Leitung von Stefanie Röder und Lothar Jakob, als sie am Heureka-Wettbewerb „Mensch und Natur“ teilnahmen.

Die Fragestellungen, unterteilt in die drei Kategorien „Mensch und Tier“, „Natur und Umwelt“ sowie „Technik und Fortschritt“, erstreckten sich vom Gewicht der Luft im Klassenraum über die Bedeutung von Begriffen wie Asteroiden und Meteoroiden zu den ernährungstechnischen Gründen der Zugabe von Öl zu Salat. Jeder Nawi-Teilnehmer konnte daher Fragestellungen finden, die seine speziellen Interessen trafen, und nach dem Wettbewerb wurde intensiv über die Inhalte diskutiert.

Inzwischen wurden die Antworten von den Organisatoren des Wettbewerbs in Berlin ausgewertet und die Preisträger ermittelt. Zusätzlich zu dem Mitmach-Preis für jeden Teilnehmer erhielten die Bestplatzierten eine Urkunde und Experimentierkästen und Knobelspiele von der Mint-Fachbereichsleiterin Anke Ordemann überreicht. Ein besonders breites Wissen bei Mint-Themen zeigten Luis Schauer und Max Vogel, die den ersten und zweiten Platz belegen. Den dritten Platz teilen sich Nils Langsdorf, Elias Heinz und Lennox Boida punktegleich.

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.