Betrüger als Schornsteinfeger und Rauchmeldeprüfer unterwegs

Demokratie, Modernität, Selbstbewusstsein und Schwung
21. Januar 2023
Ovag-Vorstand in der Seifenblase, Bad Nauheimer Bürgermeister jongliert
21. Januar 2023

Betrüger als Schornsteinfeger und Rauchmeldeprüfer unterwegs

Giessen (ots). Zwei Fälle von Betrug durch falsche Handwerker meldeten Bürger der Polizei in den letzten Tagen. An der Tür eines Hauses im Schwarzacker klingelte ein Mann. Er gab sich gegenüber der Bewohnerin als Schornsteinfeger aus und bat um Einlass, um die Öfen zu kontrollieren. Die Seniorin ließ den Mann ein und händigte ihm schließlich 160 Euro in bar für die angeblich geleistete Arbeit aus.
Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich bei dem vermeintlichen Schornsteinfeger um einen Betrüger handelte. Bei ihm soll es sich um einen ca. 180 cm großen und schlanken Mann gehandelt haben. Er habe dunkle, kurze Haare und sei etwa 50 Jahre alt. Der dunkel gekleidete Mann habe einen medizinischen Mundschutz und eine schwarze Kappe getragen.
Zwei Männer verschafften sich Zugang zu einer Wohnung in der Gnauthstraße. Unter dem Vorwand, die Rauchmelder in dem Mehrfamilienhaus zu prüfen und dies direkt abzurechnen, baten sie den Senior zur Kasse. Der Mann sollte die anfallende Gebühr von 10 Euro mit seiner Bankkarte bezahlen und die geschickten Gauner entlockten ihm dabei auch noch deren PIN. Mitsamt der Karte verschwanden die Männer. Bis der Diebstahl auffiel, buchten die Betrüger 2000 Euro vom Konto des Seniors ab. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Computerbetrug.

 

Comments are closed.