Bodenrod feierte Open-Air statt im Kirmeszelt

Oldtimer-Stammtisch gegründet
11. August 2020
Grundschulstandorte in Münzenberg und Gambach sollen erhalten bleiben
11. August 2020

Bodenrod feierte Open-Air statt im Kirmeszelt

BODENROD. Nicht im Kirmeszelt, sondern Open-Air wurde in Bodenrod das schönste Fest des Dorfes gefeiert. Foto: Manuela Jung

BODENROD(pd). Vor genau 50 Jahren feierte Bodenrod das erste Mal Zeltkirmes. Entsprechend sollte am vergangenen Wochenende das große Jubiläum stattfinden. Doch wie so vieles musste die Feuerwehr in Zeiten von Corona von all ihren Vorhaben Abstand nehmen. Weder die traditionellen drei Tage auf dem Festplatz konnten so wie in den Jahren zuvor gefeiert werden, noch das 25-jährige Bestehen der Bodenroder Jugendfeuerwehr. 

Doch ganz vom Feiern absehen wollten die Bodenroder nicht. Mit nur zwei Wochen Vorlauf hatte die Feuerwehr das „Uff’m Acker Open-Air“ auf die Beine gestellt und dem städtischen Ordnungsamt ein entsprechendes Hygienekonzept vorgelegt. Unter dessen Einhaltung durfte dann am Samstagabend gemütlich zusammengesessen und den Umständen entsprechend angestoßen werden. Trotz weit auseinander gestellter Tische, Tanzverbot und Mundschutzpflicht beim Getränke holen ließen sich die rund 100 Besucher nicht davon abhalten, endlich einmal wieder vor die Tür zu kommen und einen ausgelassenen Abend zu erleben. Diesmal eben ohne gezapftes Bier und ohne Grillhähnchen, dafür mit Musik von der Partyband Flashdance und dem Catering Euler aus Oberkleen. Alle Gäste hielten sich an die Vorschriften, sodass der Abend reibungslos verlief und viel Lob erfuhr. 

Jetzt bleibt abzuwarten, ob die Kirmes im kommenden Jahr wieder im Zelt gefeiert werden darf oder sich die Bodenroder erneut bei einem Open-Air treffen werden. Die Erfahrung vom vergangenen Wochenende hat gezeigt, dass jedes Fest machbar ist, wenn sich jeder an die Spielregeln hält.   

Comments are closed.