Bouffier dankt „Da capo“ und Dirigent

Stargast „Andy Ost“ bei der KG Narrenzunft Nieder Weisel 
28. Dezember 2018
Weihnachten im Knast
28. Dezember 2018

Bouffier dankt „Da capo“ und Dirigent

Foto: schulz

WEIHNACHTSKONZERT – Nieder-Weiseler Frauenchor tritt vor Landesregierung in Kloster Eberbach auf

NIEDER-WEISEL (pi). Vergangene Woche erlebten die Da-capo-Sängerinnen vom „Liederkranz 1861“ aus Nieder-Weisel eine Besonderheit. Der Chor präsentierte sein Weihnachtsprogramm in der Basilika des Klosters Eberbach, die mit einer Akustik aufzuwarten hat, die ihresgleichen sucht. Zwei Dinge machten den Abend noch dazu außergewöhnlich: Zum einen bestand das Publikum der Landesregierung unter Führung von Ministerpräsident Volker Bouffier. Zum anderen war der Auftritt der letzte gemeinsam mit dem seit fast elf Jahren im Da capo tätigen Chorleiter Jochen Stankewitz.  

Auf Einladung von Landtagspräsident und Vereinsmitglied Norbert Kartmann fuhr der Chor mit elf weihnachtlichen Stücken in den Rheingau, mit dabei Claus Legat, der umrahmt von den Liedern die Weihnachtsgeschichte vorlas. Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Landesregierung fanden sich deren Mitglieder gegen 22.00 Uhr nur mit Kerzen in der Hand in der Basilika ein, um in dieser stimmungsvollen Atmosphäre dem Chor zu lauschen. Von „Maria durch ein Dornwald ging“ bis „Es ist ein Ros entsprungen“, von „Es wird scho glei dumpa“ bis „Ich steh an deiner Krippen hier“ – die Frauen sangen emotional und sicher und konnten so dem Klang in der Basilika mehr als gerecht werden. 

Nach dem Applaus der Ministerrunde überreichte Bouffier dem Chor ein Geschenk. Auch Stankewitz überbrachte er einen Dank verbunden mit guten Wünschen für die berufliche Weiterarbeit, denen sich der Da capo anschloss. 

Der Abschied vom Chorleiter fand dann ein geselliges Ende in der Schänke des Klosters und auf der gemeinsamen Busfahrt, während der selbst gedichtete Lieder auf den Chorleiter und viel guter Klosterwein den Abend abrundeten. Am 17. Januar startet der Chor wieder nach der Winterpause, Infos dazu finden sich auf www.sing-mit-uns.de oder Facebook. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.