Brückenarbeiten in Rockenberg dauern voraussichtlich bis Ende März

Neubau für katholischen Kindergarten
11. Februar 2021
54 Soldaten machen Abstriche: Corona-Tests in Wetterauer Heimen
12. Februar 2021

Brückenarbeiten in Rockenberg dauern voraussichtlich bis Ende März

Wegen Wintereinbruch stoppen Bautätigkeiten in der Griedeler Straße / Weiter Sperrung und Umleitung

ROCKENBERG (pd). Die Brückenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Rockenberg dauern länger als geplant. Grund ist die aktuelle Witterung, sie verzögert den erneuten Start nach der Winterunterbrechung. Die Straßensperrung und die Umleitung bleiben bestehen. Das teilt Hessen Mobil, das Straßen- und Verkehrsmanagement des Landes Hessen mit. 

Im Mai des vergangenen Jahres hatten die Arbeiten zu Erneuerung der Unterführung des Weimergrabens in der Griedeler Straße begonnen. Darüber hinaus erfolgten auch aufwendige Sanierungsarbeiten an der Wetterbrücke, die Erneuerung einer Stützmauer, sowie Umbaumaßnahmen an zwei Bushaltestellen.

In diesem Zusammenhang nutzte die Gemeinde Rockenberg Synergieeffekte aus und beauftragte in Abstimmung mit Hessen Mobil zusätzliche Arbeiten. Aufgrund der Art und des Umfangs konnten diese Arbeiten nicht zeitgleich während der Brückenbauarbeiten ausgeführt werden, sondern wurden nacheinander in den Bauablauf integriert. Damit ging jedoch auch eine Verlängerung der notwendigen Bauzeit einher. Eine Fertigstellung der Gesamtmaßnahme konnte daher nicht, wie vorgesehen, zum Jahresende erfolgen. Dementsprechend müssen die Arbeiten nach einer witterungsbedingten Winterunterbrechung nun in diesem Jahr fortgeführt werden.

Die Arbeiten an der Unterführung sind laut Hessen Mobil weit fortgeschritten. Nachdem die bauausführende Firma bereits kurz nach dem Jahreswechsel wieder die Arbeiten zur Fortführung der Maßnahme aufgenommen hatte, ließ jedoch schon nach nur wenigen Tagen die Witterung kein Weiterarbeiten mehr zu. Eine erneute Winterunterbrechung wurde erforderlich und wird auch aufgrund der vorangegangen Niederschläge und der aktuell sehr frostigen Temperaturen noch weiterhin andauern.

Sobald jedoch eine längerfristige Wetterprognose die Aufnahme der Arbeiten möglich macht, werden die Verkehrsteilnehmer zur weiteren Ablaufplanung erneut über eine Pressemitteilung informiert. Hessen Mobil visiert für den Abschluss der Bauarbeiten, natürlich unter dem Vorbehalt der Witterung, nunmehr die zweite März-Hälfte an.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.