Buntes Programm am närrischenWochenende in der Fastnachtshochburg

Konzert: „Zum Glück gibt es Wege“
29. Januar 2020
Kreis bereitet sich auf Coronavirus vor
30. Januar 2020

Buntes Programm am närrischenWochenende in der Fastnachtshochburg

Gräilau ist für die tollen Tage gerüstet: Tanzparty, Fastnachtsumzug und Kinderfasching

GRIEDEL (pi). Zweimal ausverkauftes Haus, tolle Stimmung und beste Unterhaltung, lautet das Fazit der Verantwortlichen des KVG nach den beiden Kostümsitzungen in Gräilau. Jetzt fiebert man in der Butzbacher Fastnachtshochburg dem närrischen Wochenende entgegen.

Den Auftakt macht wie in den vergangenen Jahren die Tanzparty unter dem Motto „Back to the 80’s & 90’s“ am Freitag, 21. Februar, ab 21.00 Uhr im Bürgerhaus Griedel. Mit dieser Retroparty wartet auf die Feiergemeinde ein geballtes Feuerwerk der 80er und 90er Jahre. Im Vordergrund steht die Musik aus dieser Zeit und im heimischen Raum ist keiner besser dafür geeignet als DJ OMS Oliver Müller-Secci, das Zugpferd dieser Partyszene. Mit über 25 Jahren Erfahrung als DJ und herausragenden Referenzen, gerade im Bereich der 80er und 90er Jahre Partys, wird es genau den richtigen Mix aus Rock, Pop, NDW, Schlager, Dance, Hip-Hop usw. geben. Er wird dafür sorgen, dass sich die Besucher auf eine musikalische Zeitreise begeben können. Diese wird durch eine Retro Bar im 80er-Jahrestyle mit Getränken aus der „guten alten Zeit“ abgerundet. Highlight in diesem Jahr ist sicherlich das Schwarzlicht. Mit entsprechenden Scheinwerfern kann der komplette Saal des Bürgerhauses in UV-Licht getaucht werden, um den einmaligen Schwarzlicht Effekt zu erzielen. Die entsprechende Deko, UV-Schminke sowie Getränke fangen an zu leuchten und natürlich erhoffen sich die Veranstalter entsprechende Kleidung der Gäste, die den Effekt noch verstärken.

Dem KVG ist mit dieser Veranstaltung der Spagat zwischen Fastnacht und Party geglückt und man freut sich auf viele Besucher aus nah und fern. Kostüme sind erlaubt, aber kein Muss und so fühlen sich auch die Nichtkarnevalisten wohl. Auch in diesem Jahr wird das Team um Andree Wagner wieder eine kleine Auswahl an Speisen anbieten, um den Hunger zwischendurch stillen zu können. Der Einlass ist nur ab 18 Jahren gestattet.

Am Fastnachtssonntag, 23. Februar, steht das Highlight der Kampagne an. Zu Ehren des Griedeler Prinzenpaares Daniel I. und Katja II. von Gräilau und dem Kinderprinzenpaar Carlo I. und Emilia I., startet um 13.11 Uhr der Fastnachtsumzug durch den Griedeler Ortskern. Fußgruppen, Motivwagen und Musikkapellen warten auf die Zuschauer. Zugmarschall Steffen Frisch ist es wiederum gelungen, über 30 Zugnummern zu einem prächtigen Umzug zusammenzustellen. Große Freude herrscht auch über die erstmalige Teilnahme von Gruppen wie z.B. der Hoingkmänner aus Ebersgöns und der Tanzgruppen vom RCVI aus Rockenberg. Das Spektakel beginnt bereits um die Mittagszeit, wenn die Musikzüge die Prinzenpaare an den jeweiligen Hofburgen abholen und musikalisch zum Aufstellplatz geleiten. Zugmarschall Frisch hat das Kontingent an Wurfmaterial trotz stetig steigender Einkaufspreise auf dem hohen Niveau des letzten Jahres gehalten, um den Zuschauern des Umzuges in Griedel die Erwartungshaltung erfüllen zu können. Sollten sich kurzentschlossene Gruppen oder Vereine für den Umzug anmelden wollen, nimmt der Zugmarschall gern die Anmeldungen unter Tel. 06033/73410 an.

Im Anschluss an den närrischen Lindwurm geht es zum bunten Fastnachtstreiben ins bunt geschmückte Bürgerhaus. Hier wird wieder DJ Jörg Sonntag bis spät in den Abend für Stimmung sorgen. Auch für das leibliche Wohl ist mit Speisen und Getränken gesorgt. Wer noch immer nicht genug hat, zieht weiter ins Griedeler Schmalzdippe in der Friedenslinde und wird dort vom Team um Martin und Denis versorgt.

Am Rosenmontag, 24. Februar, beginnt um 14.11 Uhr der Griedeler Kinderfasching mit DJ Daniel Sonntag. Nach dem tollen Einstand im letzten Jahr werden wieder Leo und Julia mit einer Reihe von Spielen, Tanz und Musik die jüngsten Narren unterhalten und reichlich Naschwerk gibt es obendrein. Ein abwechslungsreiches Programm mit den Minidancers und dem Kinderprinzenpaar wird auf die Beine gestellt. Nach dem Ausklingen der Kinderfastnacht schließen die Pforten der Griedeler Narrhalla für die Kampagne 2020.

Am Fastnachtsdienstag nehmen die Griedeler Karnevalisten traditionell am Umzug in Friedberg teil und treffen sich anschließend intern zu einem Kehraus im Bürgerhaus Griedel, um die Kampagne auch für die Aktiven ausklingen zu lassen. Zum Schluss wird der Fastnachtskurt verbrannt und die fünfte Jahreszeit in Gräilau beendet. Alles Wissenswerte, Termine und Ansprechpartner rund um den Karnevalverein Griedel e.V. gibt es auch auf der Vereinshomepage www.kv-graeilau.de und über Facebook und Instagram.

Comments are closed.