Butzbacher Künstler präsentieren im Museum bis 14. April ihre Werke

Ursula Gratzfeld wurde zum Ehrenmitglied des Turngaus ernannt
11. März 2019
526. Butzbacher Faselmarkt begann mit Sonne, Sturm und Regen
11. März 2019

Butzbacher Künstler präsentieren im Museum bis 14. April ihre Werke

BUTZBACH. Foto-Impressionen aus der neuen Frühlingsausstellung des Butzbacher Künstlerkreises, die am Faselmarkt-Samstag im Museum eröffnet wurde und bis einschließlich 14. April die neuesten Exponate der Vereinigung präsentiert.Text + Fotos: dt

BUTZBACH (dt). „Die regelmäßigen Ausstellungen des Künstlerkreises sind ein wichtiger Eckpunkt im Butzbacher Kulturleben.“ So formulierte es Hausherr Dr. Dieter Wolf am Samstagmittag in seiner Begrüßungsansprache vor vollbesetzten Stuhlreihen in der Industriehalle des Museums anlässlich der Vernissage zur diesjährigen Frühlingsausstellung des Butzbacher Künstlerkreises. Alljährlich  zum Faselmarkt stellen heimische bildende Künstler des Vereins ihre neugeschaffenen Exponate der Öffentlichkeit vor. Zu sehen sind diesmal 140 Werke, die von 15 Künstlern bis zum 14. April in einer Ausstellung im Museum auf zwei Etagen präsentiert werden. 

Besonders begrüßte Wolf – neben den Vertretern der lokalen politischen Gremien – Erika Gillmann, die vor ihrem 90. Geburtstag stehe. Dabei stimmte er die Besucher atmosphärisch ein: „Auf Sie wartet eine farbenprächtige, bunte Ausstellung, bei der diesmal fünf neue Künstler mitgewirkt haben.“ Unter diesen fünf Neuen galt der vierjährigen Clara Umathum als jüngstem Mitglied der Vereinigung sein besonderer Gruß. Sie senke den Altersdurchschnitt im Verein deutlich. 

Die Vorsitzende der Butzbacher Künstlervereinigung, Holde Stubenrauch, verwies in ihrem Grußwort darauf, dass den mitarbeitenden Künstler diesmal besonders wenig Zeit zur Anfertigung ihrer Exponate zur Verfügung gestanden habe: „Es ist eine reichhaltige Palette an Bildern und Kunsthandwerk entstanden. Hierbei wurden der Fantasie keine Grenzen gesetzt.“ 

Die Ausstellung, davon konnten sich die Besucher später nach der Eröffnung durch Bürgermeister Michael Merle überzeugen, zeige großformatige Blumenmotive in prallen Farbtönen mit Sonnenuntergängen, fantastische Darstellungen aus der Märchenwelt, impressionistische, farbenfrohe Szenerien in großer Vielfalt, beeindruckende zwischenmenschliche Beziehungsbilder, sowie ein Beziehungspuzzle im Acrylguss und klassische Malerei zu Frühlingsblumen und Landschaften. Etwas Besonderes seien die kleinen sensiblen Tierdarstellungen, während die modernen Frauenporträts in Pop-Art etwas aus dem Rahmen fielen. Aus dem kunsthandwerklichen Bereich gebe es Objekte aus Marmor und Stein, Puppen mit Porzellanköpfen sowie Goldschmuck. 

Wie Stubenrauch mitteilte, wurden in der letzten Monatsversammlung der Vereinigung fünf neue Mitglieder aufgenommen, die jetzt erstmals ihre Exponate ausstellten. Es sind dies Helia Borhani, Sarah Hölzel, Stefan Euler, Frank Johnson sowie die vierjährige Klara Umathum. 

Bürgermeister Merle unterstrich, dass die alljährliche Frühlingsausstellung des Künstlerkreises ein wunderbarer Beitrag „zu einem gelungenen Marktwochenende“ sei, dankte dem Künstlerkreis im Namen der städtischen Gremien und des Magistrats und überreichte Organisatorin Holde Stubenrauch von Seiten der Stadt einen Blumenstrauß, ehe er die Ausstellung offiziell eröffnete. 

 

 

 

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.