Butzbacher Rettungsschwimmer haben jetzt bei der Hitze viel Arbeit

An der Musikschule beginnt Schuljahr
12. August 2020
Fabian Mäser neuer Geschäftsführer
12. August 2020

Butzbacher Rettungsschwimmer haben jetzt bei der Hitze viel Arbeit

BUTZBACH. Angesichts der heißen Temperaturen kommt auf die Rettungsschwimmer der DLRG Butzbach am Inheidener See jetzt viel Arbeit zu.

Am Wochenende gab es einen schweren Badeunfall am Inheidener See

BUTZBACH (pm). Für die DLRG- Ortsgruppe Butzbach bringen die derzeit herrschenden sommerlichen Temperaturen eine Menge Arbeit mit sich. Die DLRG betreibt bei Hungen am Inheidener See eine Wasserrettungsstation. Dort ist über die Sommermonate jedes Wochenende ein Rettungsboot und ein Rettungsfahrzeug mit ehrenamtlichen Rettungsschwimmern besetzt. Insbesondere in den letzten Tagen gab es ungewöhnlich viele Hilfeersuchen für die Butzbacher Rettungsschwimmer. 

Dabei handelte es sich im Allgemeinen um kleinere Verletzungen oder Hilfeleistungen. Einen regelrechten Ansturm erlebte der Inheidener See dann aber am vergangenen Wochenende. Dabei musste auch das Ordnungsamt der Stadt Hungen einschreiten, um die derzeit notwendigen Abstandsregeln einhalten zu können. Dabei wurde der Zugang von Badegästen ab dem Vormittag kurzerhand beschränkt.  

Am späten Sonntagnachmittag wurde die DLRG dann über einen schweren Badeunfall im Uferbereich informiert. Eine Person hatte sich bei einem Kopfsprung ins flache Gewässer erhebliche Verletzungen zugezogen und konnte das Gewässer nicht mehr selbstständig verlassen. Badegäste zogen die Person aus dem Wasser. Nach der Erstversorgung durch die DLRG und den Rettungsdienst, wurde diese dann mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus geflogen.

In diesem Zusammenhang warnt die DLRG Butzbach vor den Sprung in unbekannte Gewässer. Insbesondere  Kopfsprünge in Ufernähe oder im flachen Wasser können lebensgefährlich sein oder schwerste, dauerhafte Schäden wie Querschnittslähmung nach sich ziehen.  

Es können keine Kommentare abgegeben werden.