Fahrten mit dem Dampfzug nach Münzenberg
14. August 2018
Oppershofen feierte das schönste Fest des Dorfes
14. August 2018

Butzbacherin geht auf Kreuzfahrt

GRIEDEL. Beim Start des Hauptentenrennens waren viele Besucher auf der Brücke dabei. Text + Fotos: rtz

ENTENRENNEN – Geringe Strömung der Wetter bei 13. Auflage des Handballfördervereins des TSV Griedel

GRIEDEL (rtz). Der Handballförderverein des TSV Griedel veranstaltete am Sonntag sein 13. Entenrennen. Über 1100 kleine blaue Kunststoffenten im Vorfeld. Sie wurden gemeinsam gestartet und schwammen auf der Wetter auf einer Strecke von 800 Meter um die Wette. 

Neben dem Hauptrennen wurde auch in diesem Jahr ein Entenrennen für Kinder veranstaltet. Daran nahmen insgesamt 30 Schul- und Kindergartengruppen teil. Die Kinder hatten ihre jeweilige Maxi-Ente bunt bemalt und geschmückt. Schirmherr Bürgermeister Michael Merle gab den Start frei. Es gab diesmal zwei Siegklassen. Bei den 21 Kindergartengruppen siegte die Ente der Kita Wiesengrund Bienengruppe, die damit eine Besichtigung mit Verkostung bei Eis-Görlach in Lich gewann. Den zweiten Platz belegte die Grüne Gruppe der Kita Wiesengrund Igelgruppe und erhielt als Preis eine Betriebsführung bei Holz-Werner in Fauerbach. Dritter wurde die Kita Panama Bärengruppe, die eine Bücherkiste gewann, die die Buchhandlung Bindernagel gestiftet hatte. Bei den neun Schulklassen siegte die Ente der Klasse 3c der Degerfeldschule und erhielt dafür einen Besuch im Landtag. Auf den zweiten Platz gelangte die Klasse E1d der Degerfeldschule, die als Preis freien Eintritt für die gesamte Klasse in das Mathematikum Gießen erhielt. Den dritten Platz belegte die Ente der Klasse E2c der Degerfeldschule, die für alle Klassenmitglieder Pizzabacken in Ober-Mörlen gewann. 

Das Hauptrennen startete Schirmherr Landtagspräsident Norbert Kartmann. Die Wetter hatte zwar genug Wasser, aber eine relativ geringe Strömung, sodass die Enten schlecht vorankamen. An der Brücke ging es gar nicht weiter, sodass diesmal alle Enten ins Boot genommen und hinter der Brücke wieder ausgesetzt wurden. 

Im Finallauf ging es dann um die Plätze. Alle 101 „Enten-Aktien-Inhaber“ des Finallaufs erhielten gesponserte Preise. Der erste Preis ist eine Kreuzfahrt für zwei Personen im Wert von 1000 Euro. Diesen gewann Karina Feldenz aus Butzbach als diesjährige Entenkönigin. Auf den zweiten Platz kam Michel Stolte, er erhielt VIP-Karten für zwei Personen in der Executive Lounge von Borussia Dortmund. Den dritten Platz belegte Finja Christiansen, die sich über ein Wochenende mit einem Porsche 718 freute. Diesmal wurde der 101. Platz besonders geehrt. Irina Eckhard aus Griedel erhielt ein Tablet im Wert von 200 Euro. 

Auf der Bleiche fand ein Fest für Groß und Klein statt und war sehr gut besucht. Der Handballförderverein hatte zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Die Kinder konnten sich auf der großen Hüpfburg austoben. 

Kurz nach dem Start hingen die kleinen blauen Enten auf der Wetter noch eng zusammen.

Comments are closed.