Cheyenne Wages überzeugte beim Vorlesewettbewerb der Schrenzerschule

Bei Gefangenentransporten jetzt Blaulicht und Martinshorn erlaubt
20. Dezember 2021
Trompeter Frank Mader aus Butzbach erfreute Patienten im Krankenhaus
21. Dezember 2021

Cheyenne Wages überzeugte beim Vorlesewettbewerb der Schrenzerschule

BUTZBACH. Stolz präsentieren sich die Klassensieger des Vorlesewettbewerbs der Schrenzerschule mit dem neuen Schulleiter Thomas Eckhardt und den Jurymitgliedern.

BUTZBACH (pd). Erfreulicherweise stecken wieder mehr junge Menschen ihre Nase in ein Buch. Dies konnte man auch beim diesjährigen Vorlesewettbewerb der Schrenzerschule an Hand der routinierten Lesungen feststellen. Teils gespannt, teils aufgeregt, teils aber auch ganz cool warteten die acht Kandidaten und Kandidatinnen, die in der ersten Runde in ihren Klassen als Klassensieger ausgewählt worden waren, auf ihren Auftritt. 

Vor der Schuljury, in der Stufenleiterin Karin Balasch, die Leiterin der Bibliothek und Organisatorin des Ganztagsangebots, Cornelia Renker, und Schulsprecher Julian Franz vertreten waren, präsentierten sie eine vielfältige Auswahl an Jugendbüchern, die sie souverän vorstellten.

Durch geschickte Betonung und flüssiges Lesen verstanden es die Vorlesenden, die Zuhörer dann mit ihrem Vortrag in ihren Bann zu ziehen. Hier hatte Cheyenne Wages aus der Klasse 6c mit dem Buch „Der geheime Kontinent“ von Thilo Petry-Lassak, das viele durch den Welttag des Buches kennen, klar die Nase vorn. 

In alter Tradition wird an der Schrenzerschule jedoch auch immer eine zweite Platzierung vorgenommen.  Hier fiel der Jury die Entscheidung nicht leicht und so gab es am Ende mit Lilly Marie Gaul, aus der Klasse 6b und Alfred Müller, aus der Klasse 6d, zwei Zweitplatzierte. Wie sie konnten sich auch die weiteren Kandidaten des Schulentscheids, Hannes Rohne und Max Schöning (beide 6a), Max Lugert (6b), Quentin Bender (6c) und Kiara Dombrowski (6d) über einen Buchpreis freuen.

Der Vorlesewettbewerb passt perfekt in die dunkle Jahreszeit und verlockt die jungen Menschen dazu, sich von einem spannenden Buch fesseln zu lassen. An diesem Wettbewerb nahmen alle 102 Schüler und Schülerinnen des sechsten Jahrgangs der Schule teil. Die jungen Kandidaten suchen sich zunächst ein Kinder- oder Jugendbuch aus, aus dem sie ihrer Klasse vorlesen. Die Klasse wählt aus den Vorlesenden jeweils die beiden besten Vorleser aus, wobei die Buchvorstellung, fehlerfreies Lesen, Betonung, Aussprache und Lesetempo bewertet wurden. Diese Klassensieger – treten dann jeweils zu einem Schulentscheid gegeneinander an. Cheyenne Wages wird die Schrenzerschule nun beim Kreisentscheid vertreten.

Der Beitrag verfällt zur festgelegten VERFALLSZEIT am VERFALLSDATUM.

Comments are closed.