Corona-Testzentrum der Malteser in Butzbach läuft auf Hochtouren

Butzbacher Schülerin sammelt Spenden für den Tierpark Klosterwald
17. Mai 2021
Steinbruch: Ausschuss stimmt für Flächennutzungs- und Bebauungsplan
18. Mai 2021

Corona-Testzentrum der Malteser in Butzbach läuft auf Hochtouren

BUTZBACH. Im Testzentrum der Malteser in Butzbach führt (Notfall-)medizinisches Fachpersonal den naso-pharyngealen Abstrich durch.

Terminvereinbarung online / Tests sind aber auch ohne Termin möglich

BUTZBACH (win). Der Malteser Hilfsdienst in Butzbach bietet seit Karsamstag mehrmals wöchentlich in der Dienststelle im Unteren Lachenweg 2 kostenlose Corona-Schnelltests an. Termine können online unter www.Malteser-Butzbach.de vereinbart werden.

Die Malteser nutzen die naso-pharyngeale Abstrich Methode, da sich hier bei einer bestehenden Corona-Infektion die höchste virale Last findet. Die Abstriche werden ausschließlich von (Notfall-)medizinischem Fachpersonal durchgeführt, das vor Dienstbeginn ebenfalls getestet wird. „Natürlich ist allen Beteiligten durchaus bewusst, dass dieses Verfahren in manchen Fällen als unangenehm empfunden werden kann“, weiß Dr. Aaron Kraft. Im Vergleich zu einigen Mitbewerbern geht es den Maltesern als Hilfsorganisation mit dem Auftrag des Bevölkerungsschutzes jedoch nicht darum, ein, wie vielfach beworben, möglichst „angenehmes Testverfahren“ durchzuführen, um maximal viele negative Testergebnisse zu erzeugen. „Vielmehr bauen wir, im Sinn der Gesundheit unserer Kunden und deren Familien, auf ein maximal valides Testverfahren, um möglichst viele tatsächlich infizierte Personen heraus zu detektieren“, erläutert Dr. Jens Axmann. Die beiden Ortsärzte und auch Geschäftsführer Felix Grochla sind sehr zufrieden mit der guten Resonanz. Die Termine sind in der Regel innerhalb weniger Stunden ausgebucht. Allein im April fanden schon über 800 Tests statt. Getestet werden nur symptomfreie Personen. Wer corona-spezifische Krankheitssymptome aufweist, sollte sich an seinen Arzt wenden und nicht zum Testzentrum kommen.

Das Team der Malteser ist gut eingespielt. Der Ablauf von der Anmeldung über die Durchführung der Tests bis hin zur Bekanntgabe des Ergebnisses verläuft reibungslos. Die Termine sind gut durchgetaktet, dank der Voranmeldung kommt es kaum zu Wartezeiten. So bleibt auch immer noch etwas Spielraum, um nicht angemeldete Bürger zum Test zuzulassen. 

Mit der online durchgeführten Anmeldung erhält man einen QR-Code. Diesen zeigt man bei der Anmeldung vor, damit die Daten erfasst werden können. Wurden alle Fragen zu aktuellem Wohlbefinden, evtl. Quarantäne etc. beantwortet, wird noch die Temperatur gemessen. Und schon kann man sich von geschultem Personal testen lassen. Das Testergebnis liegt nach ca. 20 bis 30 Minuten vor und wird den getesteten Personen per SMS mitgeteilt und per E-Mail zugeschickt. Über die beim Check-in erhaltenen Zugangsdaten kann man sich die Bescheinigung herunterladen und ausdrucken. Ein zusätzlicher Service der Malteser: Wer keinen Drucker zur Verfügung hat, kann sich die Bescheinigung auch direkt im Testzentrum ausdrucken lassen. 

Die Butzbacher Bürger sind sehr zufrieden, und manche bringen zum Termin den ehrenamtlichen Helfern als Dankeschön Kekse und Schokolade mit. Obwohl die Tests kostenlos sind, ist es dem einen oder anderen ein Bedürfnis, einen Obolus in die Spendenbox zu geben.

Malteser Markus Jakob bietet seit Neuestem die Möglichkeit, sich in seinem Laden Crossroads – Roleplay, Tabletop and more in der Hauptstraße 17 in Bad Nauheim testen zu lassen. Mit seinem „mobilen Team“ führt er die Tests immer montags und freitags von 12.00 bis 14.00 Uhr durch. Termine können ebenfalls online unter www.Malteser-Butzbach.de vereinbart werden.

BUTZBACH. Wurden alle Fragen zu aktuellem Wohlbefinden, eventuell Quarantäne usw. beantwortet, wird im Malteser Testzentrum noch die Temperatur gemessen. Dann kann getestet werden. Text + Fotos: win

Es können keine Kommentare abgegeben werden.