Das alteingesessene Butzbacher Geschäft … 

LaLeLu mit „Kumpel Jesus“ im Bürgerhaus
16. Dezember 2019
Friedenslicht aus Bethlehem ist in Rockenberg angekommen
17. Dezember 2019

Das alteingesessene Butzbacher Geschäft … 

… für Obst, Gemüse und Südfrüchte von Hartmut Schütt (63) in der Weiseler Straße 4 wird noch in dieser Woche geschlossen. Am Freitag, 20. Dezember, ist hier der letzte Verkaufstag. Karl-Heinz Schwarzkopf hatte vor 40 Jahren das Geschäft, das sich damals noch an der Ecke Guldengasse/Marktplatz 13 befand, an Familie Schütt übergeben, nachdem die Mutter von Hartmut Schütt hier zuvor schon als Verkäuferin mitgearbeitet hatte. Der gelernte Versicherungskaufmann Hartmut Schütt war immer darauf bedacht, stets frische Ware seiner Kundschaft anzubieten. Aus diesem Grund setzte er sich mehrmals in der Woche um 4.30 Uhr in der Frühe mit seinem Lieferwagen in Bewegung, um in der Großmarkthalle Frankfurt und im späteren Frischezentrum am Bad Homburger Kreuz frische Ware einzukaufen. Im Geschäft seit 15 Jahren mitgeholfen hat auch die Schwester Viola Antmansky. – Unsere Bilder zeigen eine Außenansicht des Obst- und Gemüeladens und rechts den Kaufmann und zukünftigen Ruheständler Hartmut Schütt, der aus Großschönau/Oberlausitz stammt und seit 1957 in Butzbach lebt.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.