„Friederike“ reduzierte Fichtenbestand
26. Januar 2018
Stadt lässt sich Waldwege einiges kosten
26. Januar 2018

Das fiel uns auf …

Unter Aussschluss der Öffentlichkeit

(dt). Man musste sich schon fragen: Wo waren die ansonsten so rührigen – auch öffentlichen – Kritiker geblieben an diesem Abend, an dem es um den Zustand und die Arbeiten im Butzbacher Wald ging? Vom zuständigen Forstamt Weilrod war Leiter Bernd Müller gekommen, um den Mitgliedern des Ausschusses für Energie, Umwelt, Landwirtschaft und Forsten am Montagabend in der Mehrzweckhalle Nieder-Weisel im Rahmen einer zweistündigen Sitzung wirkliche jede Frage rund um den Wald zu beantworten, auch eventuellen Kritikern ausführlich und detailliert Rede und Antwort zu stehen.

Doch diese Sitzung, in deren Mittelpunkt der Waldwirtschaftsplan 2018 stand, fand praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, obwohl sie unter anderem in der BZ angekündigt worden war. Die Stühle für die Zuhörer blieben leer. Indes waren doch alle Zuständigen anwesend: der fach- und sachkundige Forstamtsleiter Müller, unterstützt durch die städtische Fachgebietsleiterin für Landwirtschaft und Forsten Karin Morkel, den Fachgebietsleiter für Stadtentwicklung und den ländlichen Raum Otfried Herling, Bürgermeister Michael Merle und mit Rainer Michel ein kompetenter Ausschussvorsitzender. Amtsleiter Müller korrigierte dabei – aus kompetenter fachlicher Sicht – sachlich auch manches Missverständnis und manchen falschen Blickwinkel.

Comments are closed.