Der Biber ist im Riedgraben von Oppershofen zurück

Lärmschutz frühestens 2025/26
7. Dezember 2018
„Weidig in seiner Epoche betrachten“
7. Dezember 2018

Der Biber ist im Riedgraben von Oppershofen zurück

OPPERSHOFEN. In den hessischen Gewässern tummeln sich über 500 Biber. Eigentlich galt der Nager als ausgestorben; in den Jahren 1987/88 wurden jedoch drei Biberpaare im hessischen Spessart angesiedelt, deren Nachkommen mittlerweile auch die Wetterau erreicht haben. Im Riedgraben von Oppershofen beispielsweise, der in seinem Oberlauf in der Nieder-Weiseler Gemarkung als Reißerbach bekannt ist, beweisen zahlreiche Fraßspuren des Bibers das Vorhandensein des Nagers. In Höhe der Aussiedlerhöfe bewies der Biber außerdem sein Talent der Landschaftsgestaltung durch die Errichtung eines Dammes der allerdings zur Folge hat, dass durch das angestaute Wasser an den Bach angrenzendes Ackerland jetzt triefend nass und teilweise überschwemmt ist.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.