Der erste Nachwuchs hat sich im Tierpark Klosterwald …   

FWG Ober-Mörlen vor 40 Jahren vor Kommunalwahl gegründet
16. Februar 2021
Spezialkissen für Covid-19-Patienten
16. Februar 2021

Der erste Nachwuchs hat sich im Tierpark Klosterwald …   

… bei Kloster Arnsburg eingefunden. Rotlichtlampen sorgen in einem der kleinen Ställe dafür, dass der Alpaka-Nachwuchs (Bild unten) wie auch die kleinen Burenziegen (Bild unten)  bei der Kälte nicht frieren. Für die Betreiber des Tierparks, Ronald und Lydia Ebert,  ist die gegenwärtige Zeit aber alles andere als einfach. In Folge der Corona-Krise ist der Tierpark schon seit vorigem Jahr geschlossen, so dass die Einnahmen fehlen. Die Tierpark-Pächter blicken jedoch optimistisch in die Zukunft und hoffen, dass wenigstens ab  Mitte März Besucher endlich wieder etwas Geld in die Kasse spülen, um für die Tiere Futter zu besorgen. Verschiedentlich trafen schon Futterspenden ein;  auch gab es  interessierte Nachfragen nach Tierpatenschaften, um den Wildpark zu unterstützen.

 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.