Der jüdische Friedhof in Nieder-Weisel

Kranwagen in Reinhard-Samesreuther-Straße umgestürzt
9. August 2019
Ihres Kirchenpatrons St. Laurentius gedachte am Samstag …
12. August 2019

Der jüdische Friedhof in Nieder-Weisel

Foto: bi

BUTZBACH. Die Stadt Butzbach lädt am Sonntag, 18. August, zu einer Themenführung ein. Stadtführer Günter Bidmon wird über den jüdischen Friedhof des Butzbacher Stadtteils Nieder-Weisel führen, auf dem heute noch 76 Gräber (von 1860 bis 1937) erhalten sind. Nach einer Einführung in die Geschichte der jüdischen Gemeinde Nieder-Weisel, in jüdische Bestattungsriten und jüdische Friedhofskultur werden an ausgewählten Grabstätten die unterschiedliche Gestaltung der Grabsteine früherer Nieder-Weiseler Bewohner erklärt und das Schicksal einiger Deportierter in Erinnerung gerufen. Die Führung beginnt um 15.00 Uhr auf dem jüdischen Friedhof in der Weingartenstraße und dauert ca. 1 1/2 Stunden. Tickets für die Führung können in der Tourist-Information Butzbach, Marktplatz 1 oder direkt vor der Führung erworben werden. Nach dem Hinweis der Jüdischen Gemeinde Hessen ist es auch für nichtjüdische Männer Pflicht, auf einem jüdischen Friedhof (ebenso wie in einer Synagoge) eine Kopfbedeckung zu tragen (Kippa, Hut oder Mütze). – Das Foto zeigt Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof in Nieder-Weisel.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.