Die längste Schreibwerkstatt der Welt in Butzbachs Fußgängerzone

NABU Butzbach unterstützt europäische BI „Bienen und Bauern retten“
14. August 2020
Mehr als 10 000 Besucher kamen zum Open-Air-Kino in den Schlosshof
17. August 2020

Die längste Schreibwerkstatt der Welt in Butzbachs Fußgängerzone

Ein begeistertes Publikum hatte am Samstagabend die Band „TITO“, die auf dem Butzbacher Marktplatz anlässlich des Butzbacher Kultursommers zu hören war. Tine Lott und Thomas Richter nahmen die Zuhörer u.a. mit auf eine Zeitreise in die 60er und 70er Jahre. Foto: BZ

BUTZBACH (pm). Am Samstag, 29. August, möchte der Friedrich-Bödecker-Kreis (FBK) ab 11.00 Uhr die Fußgängerzone Butzbachs in eine Schreibwerkstatt für Kinder verwandeln. Unter der Schirmherrschaft der Stadt werden Dritt- bis Fünftklässler aufgerufen, ihre Stühle – ob Hocker, Campingsessel oder Klappstuhl – mitzubringen und sie auf Kreuze zu stellen, die im Abstand von 1,5 Metern quer durch Butzbach auf dem Boden markiert sind.    

Gesponserte Hefte, Stifte und Mäppchen werden verteilt und dann geht’s los: Was hat der Stuhl schon erlebt? Hat der Campingstuhl Angst vor einem Seeungeheuer? War der Hocker sogar schon im Weltall? Stammt er aus dem Regenwald? Hat der Drehstuhl eine Hamstergeschichte erlebt? Eine Kochkatastrophe? Einen Schminkunfall? Wird ihm schwindlig, weil er sich dreht? Hat er einen Freund, der ganz anders ist als er? Hat der Hochstuhl einen Einbrecher besiegt? 

Die Kinder geraten sitzend in Bewegung. Gedanken fließen, Wörter werden zu Sätzen, zu Abenteuerreisen durch Zeit und Raum. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das Schreiben beim „Stuhlspektakel“ unter freiem Himmel wird zeigen, dass es nicht viel braucht, um sich auszudrücken und etwas von Wert zu erschaffen. Und dass es Spaß macht, Wörter in Geschichten lebendig werden zu lassen. 

Dann werden die Kladden eingesammelt, die Texte bewertet und den Siegern bei der großen Abschlussveranstaltung am 2. Oktober gesponserte Preise überreicht. 

Es wurden schon über 100 Preise von Butzbacher Geschäften und Unternehmen gesponsert, vom Schreibtischstuhl bis zur Bettwäsche, vom Rucksack bis zum Wasserball.  

Rund um das Spektakel werden Autorenbegegnungen an Schulen und in Bibliotheken veranstaltet und eine gesponserte Schreibwerkstatt für die Gewinner mit einer bekannten Autorin organisiert. 

Der Friedrich-Bödecker-Kreis in Hessen e.V. hat im letzten Jahr sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Er setzt sich für Schreib- und Leseförderung ein und wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst finanziert. Projekte im Rahmen von „Kultur macht stark“ werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Homepage: www.fbk-hessen.de

Da der Friedrich-Bödecker-Kreis in Hessen e.V. ein gemeinnütziger Verein ist, können auch Spendenquittungen vergeben werden für alle, die die Aktion noch unterstützen möchten.

Spendenkonto FBK in Hessen e.V.: Volksbank Mittelhessen – DE98 5139 0000 0075 8330 08 Stichwort: Stuhlgeschichten Butzbach-

Foto: BZ

Es können keine Kommentare abgegeben werden.