Drei Meter hoch auf dem Mähdrescher der Antonys

Neuer Blickwinkel auf Sternenhimmel
26. September 2017
Wähler verteilen Erst- und Zweitstimme
26. September 2017

Drei Meter hoch auf dem Mähdrescher der Antonys

ROCKENBERG. Was sie bereits im Unterricht kennen gelernt haben, entdeckten die Sandrosenschüler nun auf dem Bauernhof Antony in der Realität.

Exkursion Drittklässler der Sandrosenschule zu Besuch auf Bauernhof

Rockenberg. Auf dem Fahrersitz eines Mähdreschers sitzen oder ein Getreidesilo von innen sehen – für die Klassen 3a und 3b der Sandrosenschule Rockenberg gab es vergangene Woche auf dem Bauernhof Antony viel zu bestaunen.

Im Sachunterricht unter der Leitung der beiden Klassenlehrer Felix Döring und Melanie Hochscheid stand zu Schuljahresbeginn das Thema Getreide auf dem Plan. Auf der Exkursion entdeckten die Schüler nun, was zuvor im Unterricht Thema gewesen war. Faszination lösten vor allem die riesigen Getreidesilos aus, in denen Hafer, Roggen, Weizen, Gerste und Mais gelagert werden können – jedes Kind durfte hineinschauen.

Das zweite Highlight für die jungen Getreideforscher aus Rockenberg war die Möglichkeit, auf dem Fahrersitz eines echten Mähdreschers Platz zu nehmen. In Anbetracht der zahlreichen Knöpfe, Hebel und Schalttasten und der Höhe von knapp drei Metern eine durchaus eindringliche Erfahrung für die Drittklässler. Neugierig erkundigten sich die Kinder bei Familie Antony und Team zu diversen Themen rund um die Maschine. So manche Antwort versetzte da schon mal ins Staunen, beispielsweise dass ein Mähdrescher mit cira zehn Tonnen viel schwerer ist als beide Klassen zusammen.

Da auf dem Hof der Familie Antony auch zahlreiche Tiere zu Hause sind, konnten darüber hinaus Hühner, Gänse und Enten aus nächster Nähe betrachtet und sogar gefüttert werden.

Comments are closed.