Dreitägiges Dorffest wird zu Kirmes

Einbrecher machen keinen Urlaub
8. Juli 2019
Lisa Ortwein mit Rekord und Platz eins in „ZDF-Fernsehgarten“ 
9. Juli 2019

Dreitägiges Dorffest wird zu Kirmes

TRAIS-MÜNZENBERG. Beim Frühschoppen am Sonntag sorgte der Musikverein aus Alsfeld-Leusel für musikalische Unterhaltung. Text + Fotos: rtz

PROGRAMM – „Trenkwalder“ vor 30 Jahren erstmals in Trais-Münzenberg / Tanzshow mit „Magic Colours“ 

TRAIS-MÜNZENBERG (rtz). Der Traiser Fußballclub 72 und die Freiwillige Feuerwehr hatten am Wochenende zum alljährlichen Dorffest eingeladen. Dieses hat bereits seit 43 Jahren Tradition. Es wurde auf drei Tage erweitert und mauserte sich diesmal zu einer großen Kirmes. Neu war auch, dass diesmal kein Festumzug durch den Ort stattfand und auch kein Kirmesbaum aufgestellt wurde. 

Am Freitagabend traten ab 19.00 Uhr zunächst die „Nightbirds“ als Vorgruppe auf. Die beiden Musiker spielten und sangen bekannte volkstümliche Schlager und Lieder. Ab 21.00 Uhr gab es dann das Jubiläumskonzert der „Trenkwalder“. Deren Karriere begann vor 30 Jahren in Trais-Münzenberg. Deshalb war es den Musikern ein Anliegen, in diesem Jahr dort zu spielen. Hubsi Trenkwalder und seine beiden Mitstreiter Peter Wille (Bass) und Philipp Haniger (Gitarre) begeisterten wieder einmal mehr mit ihrem unnachahmlichen Stil und ganz viel positiver Energie die zahlreichen Besucher in dem großen Festzelt, die begeistert mitsangen und klatschten. 

Der Samstagabend stand unter dem Motto „Trais tanzt“. Bei freiem Eintritt erlebten die Gäste ein abwechslungsreiches Programm. Es begann mit „Hüpperaktive Stepp“. Danach zeigten die „Stepping Sisters Inheiden“ einen Showtanz zum Thema „Falco meets Amadeus“. Rockig zeigte sich die Traiser Garde. Und junge Leute vollführten einen Hip-Hop-Showtanz. Sehr beeindruckende Akrobatik zeigte das „Duo Janina“ vom Varieté Voilá. Alle Akteure erhielten von dem begeisterten Publikum viel Applaus. 

Die Landfrauen Inheiden als „Kölsche Mädchen“ wussten mit einem eigenen Showtanz zu begeistern. Danach zog Finn-Malte Zidek mit Gesang die Zuschauer in seinen Bann. Die Tanzformation „Magic Colours“ zeigte eine sehr gelungene Tanzdarbietung. Und zum Abschluss des Programms sangen Sebastian, Sven und die Hüpperaktiven gemeinsam ein Lied. Und wieder gab es viel und starken Applaus. Ab 22.30 Uhr gestaltete DJ Martin Wettner die Disco-Party. Dabei herrschte beste Stimmung, die bis in die späte Nacht hinein anhielt. 

Der Sonntag begann um 11.00 Uhr mit einem Gottesdienst im Festzelt, den Pfarrer Uwe Wagner-Schwalbe hielt. Zum Mittagessen und bei Getränken bestand große Auswahl. Es wurde ein zünftiger Frühschoppen veranstaltet. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Musikverein aus Alsfeld-Leusel. Diese Musiker spielten fetzige Blasmusik und sangen bekannte Schlager und Lieder. Im Festzelt herrschte ausgelassene und gesellige Stimmung bis in den späten Nachmittag. Für die Kinder drehte sich ein kleines Kinderkarussell.

Auch die älteren Gäste im Festzelt ließen sich von der guten Stimmung anstecken. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.