Kita-Neubau am bisherigen Standort
27. März 2019
Gerätehaus könnte größer werden
28. März 2019

Dritter Sieg im dritten Turnier 

GAMBACH. Die Showtanzgruppe Smash feiert derzeit auf Wettbewerben Erfolge in Serie. Foto: Dilles

SHOWTANZ — Gambacher Gruppe „Smash“ erneut erfolgreich / Neue Nachwuchstänzerinnen begrüßt

GAMBACH (pi). Dritter Wettkampf in dieser Saison und dritter Sieg – eine Bilanz, die sich sehen lassen kann. Am Samstag nahm die Showtanzgruppe Smash des TSV Gambach am 19. Showtanzwettbewerb des KKV Glauburg mit ihrer aktuellen Choreografie „Im Tal der Nahimani“ teil und nahm nach den zwei Siegen in Leihgestern und Kaichen einmal mehr den Siegerpokal mit nach Hause. Die jungen Tänzerinnen, die sich nicht nur durch ihr tänzerisches Können und eine hohe Synchronität, sondern auch durch ihren ganz besonderen Teamgeist, auszeichnen, wurden von der Jury für ihre Bühnenpräsenz und Präzision gelobt. 

Leidenschaftlich tanzte man sich unter anderem in Kaichen an 15 vielseitigen Showtanzthemen vorbei auf den begehrtesten Treppchenplatz. Auch in Glauburg sollte wieder alles klappen, anspruchsvolle Hebefiguren wurden souverän gemeistert und bildeten sozusagen das I-Tüpfelchen zur abwechslungsreichen Choreografie des Indianer-Themas. 

Ohne aufwendige Kulissen- und Bühnenteile geht bei Smash schon lange nichts mehr ,und der eigens angefertigte Büffel, in dessen Produktion Peter Bolz und Klaus Mäkel eingebunden waren, wurde mit viel Liebe zum Detail naturgetreu von Martin Weil bis hin zu den kleinsten Barthärchen in Airbrushtechnik gemalt. Um das große Equipment auch an Ort und Stelle zu bringen, wird Smash von Anette und Ulrich Kraupatz mit ihrem Sprinter unterstützt. Auch dem gesamten Team hinter dem Tanzteam danken die nunmehr 17 Akteurinnen sehr herzlich. 

Anfang März wurden mit Nicole Trippel und Elena Klein zwei neue Tänzerinnen bei Smash begrüßt, die aus dem eigenen TSV-Tanznachwuchs kommen und bereits einen tollen Einstieg hatten. Neben den noch anstehenden Auftritten und Wettbewerben bereitet Smash den im September stattfindenden zweiten eigenen Wettbewerb vor und studiert zwei neue Choreografien ein.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.