Edelweiß-Vorstand bestätigt, Karl-Heinz Schneider 60 Jahre Mitglied

33 333 Euro aus Verkauf von Modellauto helfen Flutopfern
27. August 2021
Frankfurter gewinnt Dialekt-Slam
27. August 2021

Edelweiß-Vorstand bestätigt, Karl-Heinz Schneider 60 Jahre Mitglied

GAMBACH. Für 70 Jahre Mitgliedschaft im „Edelweiß“ wird Gerda Kühn (links) geehrt vom 2. Vorsitzenden Norbert Schwab. Foto: schwarz

Jahreshauptversammlung des Gambacher Männerchors / Karl Klee und Gerda Kühn seit 70 Jahren im Verein

GAMBACH (pi). Zahlreiche Ehrungen, der Geschäfts- sowie der Kassenbericht und auch Neuwahlen standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung des Gesangvereins „Edelweiß“ Gambach, die in der Außengastronomie des Gasthauses „Zum Adler“ stattfand.

Vorsitzender Willi Schwarz gab zu Beginn einige Informationen über die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Dabei betonte er auch seine Freude und Anerkennung darüber, dass die Edelweiß-Mitglieder Besonnenheit und gegenseitige Verantwortung füreinander in der Pandemie-Lage zeigten. Es gelte das Sprichwort: Vorsicht ist keine Feigheit und Leichtsinn kein Mut.

Im Weiteren gedachte man der verstorbenen langjährigen Mitglieder Birger Löhwing, Alfred Senfleben und Hans Kurt Hankel sowie Günter Wagner, Thomas Klee, Gerhard Buss, Klaus Lichtenthäler, Horst Metzger, Roswitha Heller, und des aktiven Sängers Klaus Schwarz.

Für 60 Jahre aktive Sängertätigkeit im Gesangverein „Edelweiß“ wurde Karl-Heinz Schneider geehrt – eine Ehrung, die in unserer heutigen Gesellschaft und für die Zukunft noch seltener sein wird. In seiner Laudatio betonte Vorsitzender Willi Schwarz die enge Verbundenheit Schneiders zum Edelweiß. Neben dessen Frau und der Politik, sei der Edelweiß-Chor Schneiders dritte Leidenschaft. Über 30 Jahre sei Schneider auch in verschiedenen Vorstandsposten des Edelweiß tätig gewesen, unter anderem als stellvertretender Vorsitzender. Schwarz überreichte dem Jubilar eine Ehrenurkunde des Edelweiß-Chores und auch eine Ehrenurkunde im Namen des Deutschen Chorverbandes in Berlin. Vorsitzender Willi Schwarz erhielt ebenfalls eine Ehrenurkunde. Er singt seit 40 Jahren im Edelweiß-Chor.

GAMBACH. 60 Jahre aktiver Edelweiß-Sänger – Karl-Heinz Schneider. Karl-Heinz Schneider (rechts) erhält von Vors. Willi Schwarz, die Ehrenurkunden für 60 Jahre aktiver Sänger im Männerchor „Edelweiß“. Foto: schwarz

70 Jahre ist Karl Klee Edelweiß-Mitglied. Er war langjähriger Sänger und auch seine handwerklichen Fähigkeiten und Ideen waren oft von Nutzen. Ebenfalls für 70-jährige Edelweiß-Mitgliedschaft wurde Gerda Kühn geehrt. Viele Jahre war auch Peter Bolz aktiver Sänger und Unterstützer im Edelweiß. Nun wurde er für insgesamt 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. 

Seit 40 Jahren sind Klaus Buß und Hermann Glaum fördernde Mitglieder. Zusammen mit Hubert Kuhl wurden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt. Eine weitere besondere Ehrung, die in unserer Gesellschaft zukünftig vermutlich nicht mehr oft vorkommen wird, wurde Uwe Haberla zuteil. Der engagierte Sänger ist seit 25 Jahren Schriftführer und damit auch Teil des geschäftsführenden Vorstandes im Edelweiß. Schwarz überreichte ihm eine Ehrenurkunde des Hessischen Sängerbundes. 

GAMBACH. V.l.n.r.) Ehrungen für Vorsitzenden Willi Schwarz (40 Jahre Sänger im Edelweiß) Hubert Kuhl (Ehrenmitglied) Klaus Buß und Hermann Glaum (beide 40 Jahre fördernde Mitglieder und Ehrenmitglieder), Peter Bolz (60 Jahre Mitglied im Edelweiß). Foto: schwarz

Der Geschäftsbericht des Vorsitzenden zeigte, dass das Vereinsjahr 2020 überwiegend durch die weltweite „Corona-Pandemie“ geprägt war und es endete quasi für den Chorbetrieb am 13. März. 

Verschiedene geplante Veranstaltungen fielen coronabedingt aus. Zuvor hatte das Vereinsjahr 2020 Anfang Januar bereits mit der üblichen traditionellen Winterwanderung begonnen. Auch wurden Anfang des Jahres noch Gratulationen und ein Geburtstagsständchen überbracht sowie an verschiedenen Versammlungen und Terminen teilgenommen. Sogar das Vereinsklavier habe man vorbestellt im März noch einmal stimmen lassen. Vereinzelt trafen sich Edelweiß-Freunde während der erlaubten Lockerungen im Sommer zur Chorprobenzeit montags unter Corona-Bedingungen zu einem Plausch. Und im September waren mehrere Wanderer der Edelweiß-Wandergruppe im Fichtelgebirge unterwegs, organisiert von Harald Klier.

Rechnungsführer Roland Schwab stellte seinen Kassenbericht vor. Die Vereinskasse war in diesem Jahr von Wolfgang Heise und Egon Weiler geprüft worden. 

In der Wahl wurde der gesamte Vorstand im Amt bestätigt, ebenso die beiden Kassenprüfer. Perspektivisch werde die Corona-Pandemie auch zukünftig das gesellschaftliche und Vereinsleben begleiten und der Edelweiß-Chor werde weiterhin besonnen agieren, wie Schwarz ausführte. So sei man sich im Vorstand auch einig, das chorische Singen, gerade auch in geschlossenen Räumen, zunächst zurückhaltend lageangepasst abzuwägen. 

Damit das Vereinsleben aber wieder etwas anlaufe, seien schon verschiedene gesellige Aktivitäten angedacht, die auch überwiegend erst einmal im Freien aufgenommen werden könnten, so der Vorsitzende. So sind auch die Edelweiß-Wanderer vom 24. bis 26. September wieder auf Tour. Organisator Harald Klier hat das Sauerland ins Visier genommen. 

Interessierte, die sich dem Männerchor Edelweiß anschließen wollen, sind willkommen. Informationen gibt es auch unter www.edelweiss-chor.de.

Comments are closed.