Eine Stadt mit Charme und Geschichte

Wo sind Hürden für Rollstuhlfahrer
16. April 2022
Rabe Socke und der Vorlesefriseur bei der Buchhandlung Bindernagel
16. April 2022

Eine Stadt mit Charme und Geschichte

BUTZBACH. Die Gästeführer der Stadt Butzbach freuen sich auf Gäste aus nah und fern: v.l Dagmar Storck, Ulrike von Vormann, Melanie Krings-Dorn, Volker Benk, Ilse Hellmann-Rupp und Holde Stubenrauch. Foto: R. Fanslau

In Butzbach starten wieder die Stadtführungen zu vielfältigen Themen

BUTZBACH (pi). Die Stadtführungen in Butzbach starten wieder: Vom 24. April bis Mitte Oktober finden wieder regelmäßige, öffentlichen Gästeführungen in und durch die Butzbacher Altstadt statt. Hier ein kurzer Ausblick über die Führungen bis Ende Juni. Der vollständige Überblick ist auf der Homepage der Stadt Butzbach unter https://stadt-butzbach.de/stadtfuehrung zu finden.
Am Sonntag, 24. April um 11.00 Uhr startet die versierte Gästeführerin Ulrike von Vormann mit einem Rundgang zum Thema „Stadtrundgang mit Geschichte und Geschichten“. Die für Freitag, den 29. April angekündigte Führung am Hausberg muss wegen Erkrankung des Gästeführers verschoben werden. Am 1. Mai heißt es um 11.00 Uhr „Immer der Nase nach – Sprichwörtlich unterwegs in der Butzbacher Geschichte“ mit Dagmar Storck. Am 8. Mai um 11.00 Uhr führt Ilse Hellmann-Rupp unter der Überschrift „Merkwürdiges Butzbach! Butzbach entdecken und dabei die grauen Zellen in Schwung bringen“.
Am Sonntag, 22. Mai um 10.00 Uhr wird die Archäologin Susanne Lindenthal M.A. mit der Führung „Auf den Spuren der Kelten rund um den Hausberg“ auf das Keltenjahr einstimmen. Der Treffpunkt für die Führung ist am Parkplatz HochWeisel auf der Hausbergstraße. Der Rundgang dauert ca. 2 Stunden. Mit dieser archäologischen Führung schließt sich Butzbach dem Projekt „Kelten Land Hessen“ an, das einen ganz neuen Blick auf unsere Vorfahren eröffnen will. In der Wetterau gibt es zahlreiche Fundstätten der Kelten aus der Zeit von 800 bis 100 vor Christus. Damals, in der Eisenzeit, besiedelten die Kelten dieses Gebiet. Weil sie selbst aber keine Schrift hatten, weiß man nur wenig über diese Volksgruppe. Trotzdem gibt es immer wieder interessante Neufunde, auch in Butzbach. Archäologische Untersuchungen geben deshalb immer wieder wichtige Hinweise über die Lebensgewohnheiten der Kelten. Ergänzend findet ab 8. September eine Ausstellung im Butzbacher Museum zu Grabungsfunden im Stadtteil Griedel statt.

Am Himmelfahrtstag, 26. Mai um 11.00 Uhr, heißt es: „Eine Stadt und ihre Geschichte – von Römern, Rittern und Reformern“ mit Dagmar Storck. Eine naturkundliche Führung findet am Sonntag, 29. Mai um 11.00 Uhr statt. „Nie mehr langweiliges Grün“, so heißt die Gräserführung mit Birgit Ungar, Dipl. Ing.agr. Der Treffpunkt zu dieser Führung wird kurzfristig bekannt gegeben. Am Sonntag, 5. Juni 11.00 Uhr führt der Gästeführer Volker Benk durch die Altstadt unter der Überschrift „Eine Stadt mit Charme und Geschichte“. Melanie Krings-Dorn stellt am Sonntag, dem 12. Juni um 11.15 Uhr die Markuskirche von Butzbach vor. Treffpunkt ist auf dem Kirchhof. Am Sonntag, den 19. Juni um 11.00 Uhr führt Dagmar Storck zum Thema „Berühmte Besucher – Butzbach mit den Augen von Kleist und Co gesehen“.
Mit Ausnahme der Natur- und Kirchenführungen ist der Treffpunkt für alle Stadtführungen am Museum, wo auch die Tickets gelöst werden können. Erwachsene zahlen
4 Euro, Kinder, Jugendliche, Studenten und Schwerbehinderte ab 50 Prozent Behinderung zahlen 2 Euro, Kinder unter 10 Jahren sind frei.
Eine kostenfreie Führung wird am Internationalen Museumstag angeboten. Am Sonntag, den 15. Mai um 15.00 Uhr stellt Günter Bidmon im Butzbacher Museum das Schloss Philippseck vor und berichtet rund um den Landgrafen Philipp von Hessen Butzbach.
Auch individuelle Wunschtermine für besondere Gruppen und zu besonderen Anlässen können unter der Telefonnummer 06033/995-215 oder per E-Mail unter Museum@stadt-butzbach.de vereinbart werden. Für Auskünfte steht das Butzbacher Museum gern zur Verfügung.

Comments are closed.