Erste Sekretärin der Volksbank hatte als einzige elektrische Schreibmaschine

12,7 Millionen Euro fließen in Neubau und Sanierung der Degerfeldschule
3. August 2022
„Glück auf einer Skala von 1 bis 10“ heute im Open-Air-Kino 
3. August 2022

Erste Sekretärin der Volksbank hatte als einzige elektrische Schreibmaschine

BUTZBACH. Die Vorstandsmitglieder der Volksbank Butzbach Thomas Köhler und Ralf Krause (r.) gratulierten den Jubilaren Stephanie Wetz (2.v.l.) und Eva Häuser und bedankten sich für die gute jahrzehntelange Zusammenarbeit.Text + Fotos: pa

Butzbacher Geldinstitut ehrt Anette Wettner und sechs weitere Jubilare für langjährige Betriebszugehörigkeit

BUTZBACH (pa). Die Vorstandsmitglieder der Volksbank Butzbach, Thomas Köhler und Ralf Krause, ehrten Mitarbeiter für ihre jahrzehntelange Betriebszugehörigkeit. Sieben Mitarbeiter begingen 25-, 30- und 45-jährige Jubiläen. In einer Feier gratulierten Vorstand, Bereichsleiter und Betriebsrat den Jubilaren mit einem kleinen Rückblick auf die vergangenen Jahre.
Auf 25 Jahre bei der Volksbank blicken Eva Häuser und Stephanie Wetz zurück. Häuser ist bereits seit ihrer Abschlussprüfung im Marktbereich tätig. Nach ihrem Einsatz als Springer in den Zweigstellen und in der Kasse wechselte sie in die Kundenberatung und war auch in der Schnellzone tätig. Seit Gründung des Servicecenters 2006 ist sie dort aktiv. Neben ihrer Berufstätigkeit hat sie sich zur Bankfachwirtin weitergebildet.
Wetz war im Anschluss an ihre Ausbildung am Markt insbesondere in der Zweigstelle in der Waldsiedlung tätig. Nach der Tätigkeit in der marktnahen Sachbearbeitung fand sie 2001 in der Marktfolge Kredit ihren Tätigkeitsbereich.
Seit 30 Jahren sind Simone Reinl, Daniela Velte und Thomas Dämon bei der Bank. Reinl war bereits zum Ende ihrer Ausbildung und auch anschließend im Wertpapier-Bereich tätig. Seit der Elternzeit ist sie im Servicecenter vor allem im Wertpapierbereich im Einsatz. Velte war nach ihrer Ausbildung vielseitig im Markt eingesetzt. In der Mozartstraße und in der Waldsiedlung war sie viele Jahre Leiterin der Geschäftsstellen. Nach dem Einsatz im Wertpapierbereich und dem Service am Markt ist sie nun im Servicecenter Marktfolge tätig.

Die Jubilare Simone Reinl und Thomas Dämon. Foto: pa

Dämon hat nach der Ausbildung und Springertätigkeiten am Markt 1998 die Leitung der Zweigstelle in Pohl-Göns übernommen, war nach dem Zusammenschluss mit der Zweigstelle in Kirch-Göns und dann auch bei dem Umzug an den neuen Standort zwischen Pohl- und Kirch-Göns für die Zweigstelle verantwortlich. 2009 wechselte er in die Firmenkundenberatung. An der Frankfurt School of Finance absolvierte er im Jahr 2000 seinen Bankfachwirt und 2008 den Bankbetriebswirt. Im Jahr 2014 folgte der Abschluss „Bankbetriebswirt Management“ und im Jahr 2016 der „Diplom- Bankbetriebswirt Management“ mit dem Abschluss des Genossenschaftlichen Bankführungsseminars an der Akademie Deutscher Genossenschaften ADG in Montabaur. 2006 erhielt Dämon die Handlungsvollmacht. Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 wurde er zum Prokuristen ernannt und ist als Bereichsleiter für das Privatkundengeschäft verantwortlich.
Auf 45 Jahre bei der Volksbank Butzbach blicken Anette Wettner und Dietmar Strauß zurück. Nach ihrer Ausbildung war Wettner die erste Sekretärin in der Geschichte der Volksbank Butzbach, sie hatte die erste und damals auch einzige elektrische Schreibmaschine in der Bank. Seit Ende 2003 ist sie in Teilzeit im Service und im Servicecenter tätig. Strauß war nach kurzen Ausflügen in den Marktbereich relativ schnell im Zahlungsverkehr und Rechnungswesen angekommen und ist dort als Buchhalter beschäftigt.

Die Jubilare Anette Wettner und Dietmar Strauß. Foto: pa

Comments are closed.