„Es war eine schöne Zeit mit Gastschüler Nick aus Australien“

Für Notfalleinsätze kein Feiertag
27. Dezember 2018
Das ändert sich 2019 – was Steuerzahler beachten sollten
28. Dezember 2018

„Es war eine schöne Zeit mit Gastschüler Nick aus Australien“

Foto: zörb

Familie Zörb in Butzbach: Uns fiel der Abschied nicht leicht

BUTZBACH (pm). Interkultureller Austausch für die ganze Familie: Familie Zörb aus Butzbach hat in den letzten drei Monaten den Gastschüler Nick aus Australien bei sich aufgenommen. Der 15-Jährige ist in Deutschland geboren, aber als er vier Jahre alt war, ist seine Familie ans andere Ende der Welt umgezogen. In den vergangenen drei Monaten war er seinen deutschen Wurzeln auf der Spur: Als Schüler der Weidigschule hat er erlebt, wie man in Deutschland lernt und lehrt und seine Deutschkenntnisse vertieft. Zu Hause bei seiner Gastfamilie hat er das deutsche Familien- und Alltagsleben kennengelernt. 

Nicks Gasteltern blicken auf eine spannende Zeit zurück: „Es war eine schöne Zeit mit ihm, die uns lange in Erinnerung bleiben wird. Ihn Ende November zu verabschieden, ist uns nicht leicht gefallen. Wir haben einiges über Australien gelernt und auch unsere Familie und unsere Gewohnheiten haben wir mal aus einem neuen Blickwinkel betrachtet – beide Seiten profitieren von so einem Austausch. Deshalb möchten wir andere Familien in Butzbach und Umgebung ermutigen, sich als Gastfamilie zu melden. Wir würden uns freuen, wenn noch weitere Gastschüler ihre Austauschzeit hier in Hessen verbringen könnten.“ 

Im Februar kommen 35 Jugendliche aus der ganzen Welt mit Experiment e.V. für zwei bis zehn Monate nach Deutschland. Für 12 von ihnen sucht der Verein noch Gastfamilien. Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und kommen unter anderem aus Brasilien, Italien und China. Gastfamilie kann fast jeder werden – egal ob Alleinerziehende, Paare mit und ohne Kinder oder Patchwork-Familien, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind vor allem Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf einen anderen Menschen einzulassen. Wer Interesse hat, kann sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartnerin ist Kerstin Overs de Gutierrez (Tel. 0228/95722-41, E-Mail: overs@
experiment-ev.de). Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseite www.experiment-ev.de/gastfreundlich, wo sich einige der Teilnehmenden mit kurzen Videos vorstellen.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.