Möbel verloren, Teile aufgelesen, gefahren
5. Juni 2019
Tag der offenen Tür bei den Eisenbahnfreunden am Pfingstmontag
6. Juni 2019

EVB kann Anbau errichten

GENEHMIGUNG – Städtische Gesellschaft wächst und sucht Fachkräfte / Photovoltaik und Videoüberwachung

BUTZBACH (thg). Die Energie und Versorgung Butzbach (EVB) wächst. Rund 90 Mitarbeiter hat das städtische Unternehmen derzeit. Und es benötigt noch mehr. Dafür braucht es auch Platz. Daher soll auf dem Betriebsgelände im Himmrichsweg in Butzbach ein Anbau errichtet werden. Rund 1,5 Millionen Euro netto sind als Baukosten veranschlagt, wie EVB-Geschäftsführer Michael Weiß im Gespräch mit der BZ sagte. 

Die Baugenehmigung sei bereits erteilt, sagte er. Nun folge die Ausschreibung der Gewerke. „Wir hoffen, dass wir Firmen bekommen“, sagte Weiß mit Blick auf die aktuell gute Auftragslage der einschlägigen Unternehmen. 

Sichtbares Zeichen der Vorbereitungen ist aber bereits die große freie Fläche im Innenhof der EVB-Liegenschaft. Denn die Mitarbeiter-Parkplätze wurden verlegt. Sie finden sich nun ein Stück weiter weg, dort, wo früher der städtische Baubetriebshof angesiedelt war. Zugleich entstand so eine Übungsfläche für die Kernstadt-Feuerwehr, deren Gerätehaus in unmittelbarer Nachbarschaft liegt. Schon am Freitag, 14. Juni, wird diese Fläche benötigt, denn dann ist ein Grundlehrgang auf Kreisebene geplant, der in Butzbach abgehalten wird, informierte Weiß. 

„Die EVB wächst. Wir haben mehr Aufgaben, und wir benötigen mehr Mitarbeiter“, betonte der Geschäftsführer. Mehr Arbeitsraum und Bürofläche sollen daher geschaffen werden. Der Anbau umfasst neben dem Erdgeschoss auch zwei Obergeschosse. „Bei weiterem Bedarf kann das Gebäude um ein weiteres Geschoss aufgestockt werden.“ Gleichzeitig beklagt Weiß aber auch einen Mangel an Fachkräften in der Branche. 

Die Umgestaltung des Hofs umfasst auch den Blick in die Zukunft der Mobilität. So soll eine Ladesäule für Elektroautos errichtet werden. Und auch für E-Bikes soll eine Lademöglichkeit dienen. Die Mitarbeiter der EVB sind mitunter auch jetzt schon auf elektrisch unterstützten Dienstfahrrädern unterwegs. 

Auch ein weiteres Bauprojekt befindet sich in der Vorbereitung. So schreibt das Unternehmen die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Hallenbads aus. Im August ist es sechs Jahre her, dass das sanierte Bad wieder für den Schwimmbetrieb freigegeben wurde. Zuvor schließt es aber für die Zeit der Sommerferien für Grundreinigung und Wartung der Anlagen. Dies ist die routinemäßige Schließung für solche Arbeiten, das Bad sei intakt, sagte Weiß. 

Zum Thema der öffentlich zugänglichen Einrichtungen der Bäderbetriebe und der Parkhausbetriebe in der Stadt wies der Geschäftsführer der Unternehmen darauf hin, dass eine Objektüberwachung per Video eingerichtet worden sei und werde, so im Parkhaus Landgrafenschloss. Weiß versicherte, dass dies den Vorschriften des Datenschutzes entsprechend erfolge. Hinweisschilder informieren die Nutzer darüber. Speziell sind es die Kassenbereiche, die überwacht werden. Dies soll zum einen Vandalismus verhindern, zum anderen geht es der EVB aber auch um die Sicherheit des Personals. despolizisten den 63-Jährigen aus der Regionalbahn und stellten seine Identität fest. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Rentner wieder frei.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.