Falsche Polizeibeamte probierten wieder ihr Glück

Butzbacher Kultur-Werkstatt nimmt an Ausstellung in Bad Wildungen teil
4. Dezember 2019
Konflikte zwischen Kulturen lösen
5. Dezember 2019

Falsche Polizeibeamte probierten wieder ihr Glück

WETTERAUKREIS (ots). Falsche Polizeibeamte versuchten wieder einmal ihr Glück bei den Wetterauer Seniorinnen und Senioren. Am Montagmorgen klingelten die Telefone vor allem in Nidda, am Abend dann in Bad Nauheim.

Über 15 Seniorinnen und Senioren meldeten sich nach den verdächtigen Anrufen bei der richtigen Polizei und berichteten, wie die Betrüger versuchten sie reinzulegen. Die Anrufer gaben sich als Polizisten aus, berichteten von bei einer festgenommenen Einbrecherbande aufgefundenen Zetteln und machten den Angerufenen Angst, dass auch ihr Name auf den Zetteln gestanden hätte. Somit seien sie potentielle Opfer weiterer Einbrüche und müssten ihre Wertsachen in Sicherheit bringen.

Spätestens an diesem Punkt glaubten die Angerufenen den erfundenen Geschichten nicht mehr, entlarvten die Anrufer als Betrüger und legten auf. Damit machten sie alles richtig. Als nächstes hätten die falschen Polizisten versucht, die Angerufenen davon zu überzeugen, ihnen ihre Wertsachen auszuhändigen. Doch statt diese wirklich in Sicherheit zu bringen, hätten sich die Betrüger damit über alle Berge gemacht.

Legen auch Sie auf, wenn jemand versucht an Ihre Daten oder Wertsachen zu gelangen. Die Polizei wird Sie niemals dazu auffordern, Ihre Wertsachen herauszugeben. Seien Sie skeptisch und rufen Sie im Zweifelsfall unter der Notrufnummer 110 bei der richtigen Polizei an. Reden Sie auch mit Ihren Bekannten und Familienangehörigen über die fiesen Methoden der Betrüger.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.