Familie Antony trotz Corona-Krise voll im Einsatz

„Berühmte Besucher Butzbachs“
30. März 2020
Neu im Museum Niederkleen: Feines Porzellanservice
30. März 2020

Familie Antony trotz Corona-Krise voll im Einsatz

ROCKENBERG. Trotz Corona-Krise läuft der landwirtschaftliche Betrieb von Berthold Antony in Rockenberg weiter. Das linke Foto zeigt Berthold Antony bei der Versorgung der Highland-Rinder und rechts Sabine Antony im Hofladen. Text + Fotos: bu

Landwirtschaftlicher Betrieb und Hofladen läuft weiter

ROCKENBERG (bu). Die fast normale Weiterführung des landwirtschaftlichen Betriebs steht bei der Rockenberger Familie Antony auch in Corona-Zeiten im Mittelpunkt der täglichen Arbeit. Berthold und sein Sohn Markus Antony bewirtschaften kontinuierlich die landwirtschaftlichen Flächen, auf denen zurzeit Zuckerrüben gepflanzt werden und das Getreide gestriegelt wird zur mechanischen Unkrautbekämpfung. Erfreulich ist die Beobachtung von Berthold Antony, dass die Spaziergänger im Feld trotz Sicherheitsabstand einen entspannten Eindruck machen. Demnächst steht die Aussaat der Sonnenblumen an, wenn es beständig warm bleibt. Weiter versorgt werden müssen natürlich auch die Highlander  und Puten und Hühner.  

Weiter geht auch die Arbeit von Metzgermeister Andreas Birkenfeld, für den das hygienisch saubere Verarbeiten von Rindfleisch, Schwein und Geflügel auch ohne Corona zum Standard gehört.  

Sichtbare Auswirkung hat die Corona-Krise in Antonys Hofladen. Hier wurde ein großer Schutz aus Plexiglas aufgestellt, eine Handdesinfektionsstation eingerichtet und die Selbstbedienung z.B. bei den Eiern auf schon gepackte Kartons umgestellt.  Zurzeit können im Hofladen nur maximal drei Personen bedient werden. Besonders froh ist man bei der Familie Antony, dass die getroffenen Maßnahmen bei den Kunden auf volles Verständnis stoßen und die Kunden ihnen die Treue halten.

Besonders zufrieden sind sie auch mit den Mitarbeitern, die auf ihre Gesundheit und die der Kunden achten und den Betrieb am Laufen halten. Die kleinen Besucher hat die Familie aufgerufen, Bilder von einem Bauernhof oder von den Tieren auf dem Bauernhof zu malen, die dann im Hofladen ausgestellt werden sollen.

Foto: bu

Es können keine Kommentare abgegeben werden.