Heimelige Atmosphäre im „Kochwerk“
24. März 2017
Lebensqualität für Zukunft entwickeln
11. April 2017

Fünf Landesehrenbriefe überreicht

Hauptversammlung Vereinsring Butzbach bestätigt Vorstand im Amt und ehrt Mitglieder

Butzbach (dt). Alles im Lot. Das bewährte Team bleibt für ein weiteres Jahr beisammen im Vorstand des Vereinsrings der Stadt Butzbach und ihrer Stadtteile. In der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im – fast bis auf den letzten Platz besetzten – Saal des Schießleistungszentrums der Schützengesellschaft von 1410 gab es bei allen Wahlen mit Bestätigung der Funktionsträger ein einstimmiges Votum aus der Versammlung. Im Mittelpunkt des Abends stand der Jahresbericht, den Geschäftsführer Hans Möller vortrug und daneben zahlreiche Ehrungen verdienter ehrenamtlicher Mitarbeiter aus den Vereinen.

Möller legte den detaillierten Tätigkeitsbericht des Vorstandes vor, aus dem die vielfältigen begleitenden Maßnahmen des Vereinsringes bei Veranstaltungen der Mitgliedsvereine, im Museum, anlässlich von Festen, Jubiläen und den Kernstadt-Märkten und die traditionelle Teilnahme am Hessentag hervorgingen. Besonders hervor hob Möller Glückwunschadressen des Vereinsrings für Pfarrer William Thum (60. Geburtstag am 16. März), Museumsleiter Dr. Dieter Wolf (60. am 29. April), die Vorsitzende des Seniorenbeirats Hildegard Wodni (75. am 21. Juni), den Beisitzer im Vorstand Heinz Sawis (70. am 28. August), Bürgermeister Michael Merle (50. Geburtstag am 1. November) und das Mitglied der Hessentags-Trachtengruppe seit 1979, Otto Brand (75. am 21. Dezember).

BUTZBACH. Den Ehrenbrief des Landes Hessen erhielten vom Ersten Stadtrat Manfred Schütz (1.) Klaus-Jürgen Holländer (AMC Butzbach), Maria Magdale­na Nowak (Obst- und Gartenbauverein Griedel), Ulrich Stadelmann (Modell­flug Condor Butzbach), Betina Adami (Laienbühne Griedel) und Ernst-Karl Würl (TSV Griedel); Hans Möller (hinten rechts) und Robert Werner (r.) gratulierten. Foto: dt

Der Vorstand habe eine Vielzahl von Veranstaltungen im Berichtsjahr besucht und zahlreiche Gesprächstermine im Rathaus wahrgenommen. „Der Vereinsring zeigt sich weiterhin sehr erfreut über das gute Einvernehmen und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Bürgermeister Merle, den Mitgliedern des Magistrats wie auch den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und des städtischen Baubetriebshofes,“ betonte Möller. Ganz besonders dankte er Anja Röhrig und Kerstin Färber für ihre Mitarbeit in der Geschäftsstelle. Der Kassierer des Vereinsrings, Manfred Schütz, berichtete von Jahreseinnahmen über 8400 Euro aus Mitgliedsbeiträgen und Zuschüssen (einschließlich jährlicher EVB-Spende), denen Jahresausgaben von 7300 Euro zur Unterstützung von Vereinsprojekten gegenüber gestanden hätten. Er sprach von einem „gesunden Kassenbestand“. Kassenprüferin Anette Kück bescheinigte Schütz eine akkurate Kassenführung.

Unter der Wahlleitung von Hartmut Preuß wurde der Vorstand einstimmig besetzt: Robert Werner (Vorsitzender), Andreas Ortwein (erster stellvertretender Vorsitzender und Schriftführer), Rainer Hachenburger (zweiter stellvertretender Vorsitzender), Manfred Schütz (Kassierer), Hans Möller (Geschäftsführer). Ehrenvorsitzender Walter Gödel und Ehrenvorstandsmitglied Elke Binzer gehören mit Sitz und Stimmrecht ebenfalls zum Vorstand. Neu zum Kassenprüfer gewählt wurde Harald Dietel (VdK Butzbach).

Benannte Vertreter der Stadtteile sind Günter Steckenreuter (Kernstadt), Robert Werner (Bodenrod), Klaus Hübner (Ebersgöns), Gunthard Schneider (Fauerbach), Roland-Jörg Frisch (Griedel), Klaus Häuser (Hausen-Oes), Heinz Sawis (Hoch-Weisel), Michael Tiedemann (Kirch-Göns), Andreas Ortwein (Nieder-Weisel), Günter Dämon (Ostheim) und Andreas Catlin (Pohl-Göns); Maibach, Münster und Wiesental haben auch weiterhin keine Beisitzer für den Vereinsring benannt. Dem fünfköpfigen Ehrenrat gehören aktuell an: Uwe Müller, Norbert Remlinger, Hanspeter Tiedemann, Wolfgang Weber und neu – für den verstorbenen Eugen Kern –  Franz Schnabl (AMC Butzbach).

Verdiente Ehrenamtliche

Großen Raum nahm der Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ ein. Für mehr als 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit erhielten jeweils die Ehrenurkunde des Vereinsrings und Blumen Dr. Peter Rothkegel (Butzbacher Tafel) und Ewald Reitz (Gesangverein Harmonie Fauerbach). In seiner Funktion als Erster Stadtrat in Vertretung des Bürgermeisters übergab Manfred Schütz den Landesehrenbrief an Betina Adami (Laienbühne Griedel), Maria Magdalena Nowak (Obst- und Gartenbauverein Griedel), Klaus-Jürgen Holländer (AMC Butzbach), Ulrich Stadelmann (Modellflieger Concord Butzbach) und Ernst-Karl Würl (TSV Griedel).

Der Jahresbeitrag pro Verein wird – auf Beschluss – auch weiterhin 20 Euro betragen. Möller erinnerte die Vereinsvertreter daran, ihre Veranstaltungen über die Homepage der Stadt zur Veröffentlichung zu melden.

Rothkegel stellte den Vereinsvertretern die „Lions Info Notfallbox“ (gefördert durch Lions Distrikt 111 MN) vor, die Leben retten könne und anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Vereinigung deutschlandweit verteilt werde. Die Box mit allen persönlichen und medizinischen Daten einer im Notfall eventuell nicht mehr ansprechbaren Person sei ein Werkzeug für alle Rettungsdienste, Feuerwehr und Polizei. Sie sei erhältlich bei Hausärzten, in Apotheken und Banken und – nach Hinterlegung der Daten im Inneren – in der Wohnung im Kühlschrank aufzubewahren.

Comments are closed.