Gambacher Feuerwehrzufahrt und Parkplätze freihalten

Fabian Mäser neuer Geschäftsführer
12. August 2020
Rock vom Feinsten auf dem Gambacher Music Forge Sitzfestival ab Freitag
13. August 2020

Gambacher Feuerwehrzufahrt und Parkplätze freihalten

GAMBACH. Bürgermeisterin und Stadtbrandinspektor appellieren an die Autofahrer, nicht die Feuerwehrzufahrt und die Parkplätze für Feuerwehrleute in Gambach zuzuparken.

GAMBACH (pi). Immer wieder blockieren Fremdparker die Zufahrt zum Feuerwehrgerätehaus sowie die für Einsatzkräfte reservierten Parkplätze in der Bahnhofstraße 30 im Stadtteil Gambach. Bürgermeisterin Dr. Isabell Tammer und Stadtbrandinspektor Alexander Weber bitten darum, das bestehende Parkverbot zu beachten. 

Die Versuchung ist groß, sein Auto „nur mal eben schnell“ für den Gang zu den gegenüberliegenden Geschäften bequem direkt auf der anderen Straßenseite zu parken. Doch im Falle eines Einsatzes zählt jede Minute. Da kann und darf es nicht sein, dass Feuerwehrleute weiter weg parken müssen oder – noch schlimmer – dass Einsatzfahrzeuge wegen der zugeparkten Ausfahrt gar nicht erst vom Hof kommen. 

In den umliegenden Seitenstraßen finden sich ausreichende Parkmöglichkeiten für Kurzparker. „Bitte nehmen Sie die paar Schritte in Kauf, falls direkt vor den Geschäften kein Platz frei sein sollte. Sie helfen Ihrer Freiwilligen Feuerwehr dadurch, die Wegzeiten zu ihren Einsätzen so kurz wie möglich zu halten. Ihre Kooperation kann Leben retten,“ so Tammer und Weber. „Stellen Sie sich vor, es wäre das eigene Haus, das brennt – und die Feuerwehr kommt später, weil jemand die Einsatzkräfte zugeparkt hat.“

Es können keine Kommentare abgegeben werden.