Enkeltrick: 69 000 Euro erbeutet
13. September 2019
„Musik ist Ausgleich zum Schulalltag“
13. September 2019

Gefühlvolle böhmische Klänge

HOCH-WEISEL. Schnappschüsse vom gelungenen und vom Musikverein Hoch-Weisel veranstalteten Lindenbergfest, das wieder ausgezeichnet besucht war.

LINDENBERGFEST – Musikverein Hoch-Weisel trotzt dem Wetter / Nächstes Jahr 90-jähriges Bestehen

HOCH-WEISEL (vm). Trotz eher schlechten Wetters nahm das Lindenbergfest am Samstag in Hoch-Weisel einen guten Verlauf. Der Regen hatte am Morgen für enttäuschte Gesichter beim Aufbauteam gesorgt, Notfallpläne wurden geschmiedet. Zu den beiden Zelten wurden zusätzliche Pavillons und ein Marktschirm organisiert, um Publikum und Musiker zu schützen. 

Pünktlich zum Beginn um 15.00 Uhr war es trocken. Unerschrockene Kaffeegäste erschienen und lauschten den gefühlvoll vorgetragenen böhmischen Klängen der Kapelle des Musikvereins. Hans Bernhardt sprang als Dirigent für Daniel Hammer ein, führte die Musiker gekonnt und ergänzte die Musik mit Gesang im Duo Sonja und Hans. Hüpfende Polkas, Walzer die zum Schunkeln einluden und ein Schlagzeuger, der beim Schlussstück seine wilden Rockqualitäten unter Beweis stellte verzauberten das Publikum gerade zu. 

Und es sollte noch besser werden, das Wetter hielt und nach einer kleinen Umbaupause rockten die „Saukrainer“ mit Oberkrainermusik den Lindenberg. Von der Bühne aus und später auch akustisch im Publikum sorgten sie für beste Stimmung. Unterstützt von der Feuerwehr am Grill und den Hoyerburschen im Thekenwagen nahm die Veranstaltung ihren Lauf, und als Sonntagmorgen gegen 2.00 Uhr der Bierwagen geschlossen wurde machte sich unter Helfern und Veranstalter Zufriedenheit breit. 

Wer noch nicht genug hat vom Musikverein Hoch-Weisel, kann ihn am Sonntag, 15. September, ab 11.00 Uhr im Forsthaus und am Samstag, 21. September, ab 11.00 beim Oktoberfest am Rewe-Markt Butzbach zu hören. Ein besonderes Schmankerl ist das Kirchenkonzert am 27. Oktober um 18.00 Uhr in der Hoch-Weiseler Kirche. Unter dem Motto „Alles außer Polka“ trifft Blech und Holz auf Orgel. Für nächstes Jahr wird schon verraten, dass der Musikverein seinen 90. Geburtstag feiert und am 6. Juni die „Innsbrucker Böhmische“ zu Gast in der Hausberghalle hat. Der Kartenvorverkauf startet im Dezember.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.