„Ganzes Dorf zieht Kinder groß“
17. September 2019
Auf Aussöhnung gesetzt, nicht auf Rache
17. September 2019

Geschichte, Tanz, Musik und Infos

BUTZBACH. Im Museumsgarten sorgte Peter Bayer beim Jubiläumsfest mit handgemachtem „Blues und Irish Folk“ für musikalische Unterhaltung auf der Gitarre. Text + Fotos: rtz

Letztes Update am

JUBILÄUM – Festprogramm anlässlich 25 Jahre neues Museum der Stadt Butzbach in der Färbgasse

BUTZBACH (rtz). Das Museum Butzbach feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen am Standort in der Färbgasse. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, waren über 25 Veranstaltungen in diesem Jahr geplant, darunter am Sonntag im und am Museum ein großes Familienfest. 

Für die Kinder gab es ein fröhliches Programm mit einer Hüpfburg zum Toben, Bastelstation und einige Geschicklichkeitsspielen wie Torwandschießen. Außerdem konnten sie sich ihre Gesichter fantasievoll schminken lassen. Im Altbau des Museums las Claudia Lang von der Buchhandlung Bindernagel spannende Geschichten für Kinder bis sieben Jahre. Im Museumsgarten sorgte Peter Bayer mit handgemachtem „Blues und Irish Folk“ für musikalische Unterhaltung auf der Gitarre. Danach interpretierte Tine Lott, bekannt vom Butzbacher Altstadtfest, mit Gitarre und Bluesharp Titel aus den letzten vier Jahrzehnten und eigene Songs. 

Die Show-Tanzgruppe Remix des TSV Butzbach unter der Leitung von Tania Pettersson sorgte für schwungvolle Unterhaltung. Sie präsentierten sich zunächst in historischem Outfit wie Damen früherer Jahrzehnte. Nach schnellem Umziehen gab es dann eine Tanz-Kostprobe aus dem Musical Westside Story.   

In der Ausstellung „Mythos Marilyn“, die wegen des großen Erfolges verlängert wurde, standen an diesem Tag die Peer-Guides der Schrenzerschule bereit, um die Besucher zu führen und Fragen zu beantworten. Vor dem Gebäude stand ein Auxiliarsoldat in kompletter Ausrüstung, gab Auskunft über Leben im Römerlager und ließ sich bereitwillig fotografieren.  

Die Handwerksabteilung präsentierte sich an diesem Tag in neuem Gewand. Für Ratefüchse gab es ein kniffliges Museums-Quiz. Unter den Teilnehmern mit richtigen Antworten wurden kleine Preise verlost. Und wer hier kein Glück hatte, für den gab es noch das Glücksrad ebenfalls mit vielen Gewinnen. 

Für die kulinarische Seite zeichneten der Museumsförderverein, das Deutsch-Französische Kulturforum, der Seniorenbeirat und der Vereinsring verantwortlich. Es war ein insgesamt sehr gelungenes Jubiläumsfest für die ganze Familie. 25 Jahre neues Museum Butzbach sind 25 Jahre pralles Museumsleben mit ungezählten Angeboten, Führungen, Vorträgen, Lesungen, Konzerten und natürlich Ausstellungen. Das sind auch Hunderttausende Objekte, über 130 Sonderausstellungen und mehr als 160 000 Besucher. Die Ausstellung „Mythos Marilyn“ kann noch bis 17. November besucht und besichtigt werden.

Im Altbau des Museums las Claudia Lang von der Buchhandlung Bindernagel spannende Geschichten für Kinder bis sieben Jahre.

Vor dem Gebäude stand ein Auxiliarsoldat in kompletter Ausrüstung und gab Auskunft über das Leben im Römerlager.

Die Show-Tanzgruppe Remix des TSV Butzbach sorgte für schwungvolle Unterhaltung.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.