Gesundheitsamt vergibt keine Impftermine

Bezahlbarer Wohnraum und „Vision“ von „ökologischem Quartier“
21. Januar 2021
Ministerpräsident besuchte Impfzentrum
22. Januar 2021

Gesundheitsamt vergibt keine Impftermine

WETTERAUKREIS (pdw). Da noch immer viele Menschen im Gesundheitsamt anrufen und um einen Impftermin bitten, macht Landrat Jan Weckler noch einmal darauf aufmerksam, dass die Vergabe der Impftermine ausschließlich durch das Land erfolgt. Auch die Priorisierung der Impflinge liegt nicht im Ermessen des Kreises oder des Gesundheitsamtes. Die Reihenfolge wer in welcher Gruppe zuerst oder später geimpft wird, wurde in einer Impfverordnung des Bundes auf Empfehlung des Ethikrates festgelegt. 

Aus den Wetterauer Kliniken wurde am Donnerstag Vormittag eine Covid-Bettenkapazität von insgesamt 81 Betten gemeldet: 67 Normalbetten und 14 Intensivbetten mit Beatmungsmöglichkeit. Von diesen 81 Betten sind 13 Normalbetten und zwei Betten mit Beatmungsmöglichkeit frei. 

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es aktuell im Wetteraukreis 826 mit Corona infizierte Menschen. Sie befinden sich alle in häuslicher oder klinischer Quarantäne.

Das Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt (HLPUG) meldet für den Wetteraukreis eine amtliche Inzidenz von 111,2. 

Es können keine Kommentare abgegeben werden.