Gründung eines Kinderchors geplant

Familienflohmarkt in der Hausberghalle 
12. Februar 2018
Fastnacht im Seniorenheim
13. Februar 2018

Gründung eines Kinderchors geplant

GRIEDEL. Der Gesangverein „Eintracht“ 1850 Griedel würdigte das Engagement langjähriger aktiver und fördernder Mitglieder.

Hauptversammlung Erfolgreiche Projektarbeit des Gesangvereins Eintracht 1850 Griedel

GRIEDEL (pi). Die Vorsitzende des Gesangvereins „Eintracht“ 1850 Griedel und „vocALdente“, Hildegard Sauer, eröffnete die Jahreshauptversammlung mit der Begrüßung der aktiven und fördernden Mitglieder, der Dirigentin Svetlana Laubach, der Vertreter weiterer Ortsvereine, der Vorsitzenden des Hausberg-Wettertal-Sängerbundes, Heike Leander, und Ortsvorsteher Holger Görlach. Sie gedachten der verstorbenen Mitglieder Gabriele Reitz und Gisela Wetz.

Der Bericht des Schriftführers zeigte 2017 als ereignisreiches Jahr. Die Chöre gestalteten Gottesdienste zu verschiedenen Anlässen, unter anderem mit Gesängen in der Tradition von Taizé. Sie nahmen am Fastnachtsumzug und an den Feiern zum 125. Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr, dem Ortspokalschießen des Schützenvereins und dem Volkswandern des TSV teil. Auftritte an den Wetterauer Chortagen und bei der Jubiläumsfeier von „Lampenfieber“ Obbornhofen wurden absolviert. Gemeinsam mit dem Chor Klangfarben Butzbach wurde ein Konzert anlässlich des Butzbacher Katharinenmarktes veranstaltet.

Die Adventszeit leitete der Chor „vocALdente“ mit dem inzwischen traditionellen Straßensingen ein und der Chor „Eintracht“ veranstaltete gemeinsam mit dem Chor „Frohsinn“ Obbornhofen ein offenes Adventssingen. Auf dem Griedeler Weihnachtsmarkt waren die Chöre mit einem Stand dabei und
„vocALdente“ gestaltete ein Konzert zur weihnachtlichen Einstimmung unter Leitung von Florian Ilge, Dirigent des Chores, mit Chor- und Solobeiträgen. Hildegard Sauer gab den Bericht des Vorstandes ab. Im Kassenbericht nannte Kassiererin Nina Schreieck eine positive Bilanz, die Kassenprüfer bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung.

Sehr begeistert wurde der Bericht von Nina Schreieck zum Kinderchorprojekt aufgenommen. Das Projekt wurde im August gestartet, wird von Florian Ilge geleitet und von verschiedenen Chormitgliedern begleitet. Es umfasst inzwischen 20 Kinder, die mit viel Spaß und Freude zu den Proben montags um 16.00 Uhr in den Griedeler Dorftreff kommen und unter dem selbstgewählten Namen „Die Griedeler Chorwürmchen“ ihren Auftritt beim diesjährigen Frühlingskonzert vorbereiten. Schreieck sagte darüber hinaus, dass der Vorstand auf Grund des Interesses der Kinder und Eltern in Weiterführung des Projektes die Gründung eines Kinderchores im laufenden Jahr plant.

Leander ehrte für aktives Singen von 70 Jahren Erich Schepp und von 40 Jahren Hildegard Sauer.

Leander würdigte besonders Schepps langjährige Arbeit im Vorstand von 38 Jahren, davon fünf Jahre als stellvertretender und 25 Jahre als Vorsitzender, und von Sauer mit 22 Jahren, davon 14 Jahre Vorsitzende mit Unterbrechung bis heute. Darüber hinaus wurden geehrt für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft Martha Frisch, Eckart Stowasser und Harald Dreut, für 45 Jahre fördernde Mitgliedschaft Adelheid Bäumler, für 65 Jahre aktive und fördernde Mitgliedschaft Edith Bopp, Elfriede Wetz, Elisabeth Strasheim, Gertrud Dworschak und Hilde Wettner, für 70 Jahre aktive und fördernde Mitgliedschaft Maria Becker.

Hildegard Sauer wurde einstimmig als Vorsitzende bestätigt. Die weiteren Vorstandsmitglieder wurden ebenfalls einstimmig bestätigt, so dass sich der Vorstand zusammensetzt aus Nina Schreieck als Kassiererin, Joachim Bader als Schriftführer, Lina Pitz als Notenwartin sowie den Beisitzern Hedwig Kasper, Gerda Bender, Kristiane Böcher und Barbara Lehmann. Lothar Adami ist dieses Jahr noch Kassenprüfer, als zweite Kassenprüferin wurde Renate Bender einstimmig gewählt und übernimmt diese Aufgabe von Petra Krüger. Termine sind unter anderem das Frühlingskonzert am 18. März um 16.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Griedel, das Maifest am 10. Mai, die Wetterauer Chortage am 3. Juni um 14.00 Uhr im Kurpark Bad Nauheim.

 

Hildegard Sauer (l.) singt seit 40 und Erich Schepp seit 70 Jahren. Die Vorsitzende des Hausberg-Wetteral-Sängerbundes, Heike Leander, zeichnete die beiden „Eintracht“-Mitglieder dafür aus.

Es können keine Kommentare abgegeben werden.