Hessenpark feiert am Sonntag

Hessen und Rumänien verknüpft
20. September 2018
Pfarrstellen werden bis 2024 gekürzt
20. September 2018

Hessenpark feiert am Sonntag

Foto: preuss

Richtfest für Fachwerk-Musterhaus

NEU-ANSPACH (pd). Ende August hat in der Baugruppe Südhessen der Aufbau des Musterhauses für zeitgenössisches Wohnen im Fachwerk begonnen. Am Sonntag, 23. September, feiert das Freilichtmuseum Richtfest! Die Fertigstellung des Gebäudes ist für Herbst 2019 geplant. „Dann wird im Musterhaus zu sehen sein, wie die praktische, kostenbewusste und sachgerechte Wiederherstellung des Fachwerkgerüsts und der Ausbau des Hauses nach neuesten Erkenntnissen und den Ansprüchen an heutiges Wohnen funktionieren kann“, erklärt Museumsleiter Jens Scheller. Neben der Energieeffizienz ist die Baustoffwahl nach ökologischen und nachhaltigen Kriterien erklärtes Demonstrationsziel. Grundlage für das Gebäude ist ein Haus aus dem südhessischen Radheim, das 1979 ins Freilichtmuseum Hessenpark kam. Es handelt sich um einen Stockwerkbau aus Mischholz (Eiche, Kiefer und Fichte). Durch die lange Lagerung hat ein Teil der Hölzer Schaden genommen. Deshalb finden beim Wiederaufbau auch neue oder zweitverwendete Balken Verwendung. In einem symbolischen Akt übergibt der Zimmermann am 23. September mit einem zünftigen Richtspruch den fertigen Rohbau an den Bauherren. Zur Zier und zur Ankündigung des Richtfestes hängt ein mit Bändern geschmückter Baum oder Kranz gut sichtbar im noch offenen Dachstuhl (Sparren). Das Musterhaus ist Teil des Projekts „Kompetenzzentrum für Klimaschutz in Fachwerkstädten“, das die Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte und das Freilichtmuseum Hessenpark gemeinsam realisieren. Ziel dieser Initiative ist, die bisher geringe Rate energetischer Sanierung von Fachwerkgebäuden in Deutschland zu steigern und Fachwerkstädte insgesamt zu modernisieren. In Deutschland gibt es rund 2,4 Millionen Fachwerkhäuser, viele davon unter Denkmalschutz. „Das Musterhaus im Hessenpark bietet die Chance, Fachwerkhauseigentümern zu zeigen, welche Wohnqualitäten, gepaart mit modernster Haustechnik und effektiven Energiesparmaßnahmen,  in Fachwerkhäusern realisiert werden können“, unterstreicht Projektleiter Prof. Manfred Gerner, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte. Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Das Richtfest findet in der Aktionswoche zum 10jährigen Bestehen der NKI statt. Die NKI leistet mit über 25.000 Projekten in ganz Deutschland und einem Fördervolumen von rund 790 Millionen Euro einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der nationalen Klimaziele. Jährlich werden so über eine Million Tonnen CO2 eingespart.

Richtfest fürs Musterhaus Sonntag, 23. September 2018, 10.30 Uhr Baugruppe Südhessen Bild: Im Freilichtmuseum Hessenpark wird am 23. April Richtfest gefeiert. Foto: Carsten Sobik

Es können keine Kommentare abgegeben werden.